Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co -> Aushebewerkzeug für Shims
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Aushebewerkzeug für Shims
BeitragVerfasst am: 19.08.04, 11:18 Antworten mit Zitat
Wolfgang_XT350
Hügelhüpfer
 
Anmeldung: 17.01.2004
Beiträge: 38
Wohnort: Raum Kirchheim/Teck




Hallo zusammen,

wo bekomme ich das Aushebewerkzeug für die Ventilshims möglichst preiswert her? Ich will das möglichst schonend und ohne Nockenwellengemurkse tun.
Mein Yamaha-Händler ist auf dem Ohr irgenwie taub...

Schon mal vielen Dank für Eure Antworten

Wolfgang_XT350
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

BeitragVerfasst am: 20.08.04, 17:23 Antworten mit Zitat
Benni XT350
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 09.06.2004
Beiträge: 398
Wohnort: Müden/Örtze




Ja son ding such ich auch schon seit ewigkeiten. kein bock nochmal 60 € fürs Ventil einstellen zu berappen. aber ich denke ich nehme die nockenwellen raus oder lockere sie zumindest. weisst du zufällig was so shims kosten??

MFG

_________________
schrauben drehn, muddern drehn
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: 20.08.04, 20:32 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Also ich hab meine von Louis. Die von Yamaha sind auch nicth anders/besser, aber um ein vielfaches teurer. Ist ein wenig gefrickel, aber es geht.
Theoretisch gehts für Grobschlosser auch mit nem Schraubenzieher: Nocke so stellen, dass sie das ventil aufdrückt, Schraubenzieher hochkant zw Nockenwelle und Rand des Tassenstössels stellen, udn während der schraubenzieher festgehalten wir, die KW/NW weiterdrehen. Dann kan man mit nem kleinen Schraubenzieher und ner Pinzette das Shim raushebeln/ziehen.
Uffbasse: am besten ein Tuch in den Steuerkettenschacht stecken, damit kein Shim da runterfallen kann. Iss besser für die nerven...

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 31.08.04, 23:24 Antworten mit Zitat
dreifuffziger
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 27.08.2004
Beiträge: 125
Wohnort: Dresden




hol doch einfach die Nockenwellen kurz raus,dann haste keine Schmerzen mehr mit dem shims.
Oder ist das so ein Problem mit den böckchen(das sich die erst wieder einschleifen müssen oder so)
Also steuerkettenspanner rausholn,und dann die Nockenwellen dauert doch echt nur zwo Minuten...

_________________
Man sollte einen Kompromiss finden zwischen lang leben und intensiv leben...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 01.09.04, 09:19 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Wenn du die Gebrauchtkaufberatung liest, wirst du feststellen, dass ein guter teil der Schäden durch defekte Gewinde daher kommt, dass beim Ventileinstellen jedesmal die Nockenwellen ausgebaut werden, und beim EInabu nicht mit Drehmoment angezogen.
Dann werden abenteuerliche Reparaturmassnahmen unternommen, denen die Passhülsen der Böckchen zum Opfer fallen, bis der ganze Motor am Arsch ist.
Normalerweise werden die Nockenwellen eingebaut im Werk, haben sogar ne Bohrung, damit man, ohne sie wieder auszubauen, die Kopfschrauben nach 1000km nachziehen kann, werden bei ca 40000-50000km mal wieder im Rahmen ner motorrevision entnommen udn wieder eingebaut, und dann in diesen Abständen so weiter. Wenn ihr nun auf eure Kilometerzähler so draufschaut, könnt ihr euch bzw eure Moppetn da ja irgendwo in den Vorgaben und Absichten Yamahas einordnen.
Wobei wir ja alle unsere Hände in Unschuld waschen können, da wir die Kisten nicht im Erstbesitz haben...

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 01.09.04, 11:36 Antworten mit Zitat
dreifuffziger
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 27.08.2004
Beiträge: 125
Wohnort: Dresden




Ok,hast recht.
Ich hab bis jetzt die kopfschrauben immer nach Gefühl angezogen
(so ca.56-60% bis das Gewinde kracht)Aber werd mir wohl heut noch nen Drehmomentschlüssel Holen gehn...
was sollte ich da nehmen?
Hatte da den Proxxon vom Polo im Auge...

_________________
Man sollte einen Kompromiss finden zwischen lang leben und intensiv leben...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 02.09.04, 13:32 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Keine Ahnung, hab nur die von HAZET, ist aber ne Kostenfrage. PROXON macht aber ja sonst kein schlechtes Werkzeug zu soliden Preisen, also probiers... Very Happy

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Aushebewerkzeug für Shims
  xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified