Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co -> Ventile (die im Motor) einstellen....?
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Ventile (die im Motor) einstellen....?
BeitragVerfasst am: 25.07.16, 12:22 Antworten mit Zitat
Dieselolli
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 26.02.2009
Beiträge: 151
Wohnort: Görlitz/Schlesien




Hallo, weiß jemand von Euch, wann, bei wieviel Kilometer die Ventile (ich gloob´, das sind Tassenstössel) eingestellt werden müssen?

Was ich weiß, das da solche recht unterschiedliche Einstellplättchen rein müssen. In meinem Fall hat meine 93er "Mühle"jetze rund 10000 Kilometer runter und hin- und wieder meine ich solch leichtes Klickern zu hören. Was natierlich nich unbedingt darauf zurückzuführen sein muß, ich weiß.
Aber vielleicht iss auch nur irgendwo ein Zündfunke auf Abwegen, so klingt es mir jedenfalls manichsmal.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 25.07.16, 12:55 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 5699
Wohnort: 44289 Dortmund




Oh, ich dachte dieselollie wäre nen Freak....der weiß sowas..
also, alle 6000km prüfen, gehört mit zur Inspektion... teilweise gibt es aber Intervalle von bis zu 36tkm wo man trotzdem nix macht. schnurrt halt wie n kätschjen...

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 25.07.16, 14:50 Antworten mit Zitat
Dieselolli
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 26.02.2009
Beiträge: 151
Wohnort: Görlitz/Schlesien




TTGeorg hat folgendes geschrieben::
Oh, ich dachte dieselollie wäre nen Freak....der weiß sowas..
also, alle 6000km prüfen, gehört mit zur Inspektion... teilweise gibt es aber Intervalle von bis zu 36tkm wo man trotzdem nix macht. schnurrt halt wie n kätschjen...


Nun ja, beim Dieselmotor oder einem Ford Fiesta Kent Endura-Motor von früher mit Kipphebeln und Schrauben mit zehner-Schlüsselweite würdsch mir das vielleicht ooch noch zutrauen.
Blöd` iss hier halt nur, das man denne immer glei ne neue Deckeldichtung braucht, weil man dett Dingens nie mehr so dicht zukriegt, wie einst (Ich weiß, sind nur Ausreden) Wink

Aber meinste, das bei dieser Laufleistung bereits die Ventelie reguliert werden sollten?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 25.07.16, 17:54 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3377
Wohnort: Braunschweig




Na, das sind 5 Schrauben, ebend schnell messen. Wenn die Dichtung noch gut ist, geht die auch nochmal. Nur nicht einkleben/Dichtmasse, lieber 15€ ausgeben für eine neue. Macht beim nächsten Mal mehr Spass Smile

Zu kleines Ventilspiel hört man nicht. Was man hört, ist ein rausgewanderter Ventilsitz, das ist dann aber immer da Wink

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Ventile (die im Motor) einstellen....?
  xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified