Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co -> Lima Simmerring und weitere Undichtigkeiten
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Lima Simmerring und weitere Undichtigkeiten
BeitragVerfasst am: 02.08.17, 11:52 Antworten mit Zitat
bokehlicious
Semi-Profi
 
Anmeldung: 08.08.2015
Beiträge: 55
Wohnort: München




Hallo liebe Leute,

schon zweimal hab ich den Simmerring limaseitig gewechselt, und keine Besserung. Es tropft langsam aber stetig, vor allem wenn sie mehrere km am Stück gefahren wird und das Öl dünn wird.
Die Bohrungen sind aber zu und man sieht auch, dass es definitiv am Simmerring rausläuft. Die Welle ist aber auch nicht beschädigt, kann zumindest keine Kratzer spüren oder sehen.

Was mach ich falsch?

Außerdem läuft es bei mir am Kupplungshebel am Motor heraus. Seh ich das richtig, dass man den nur wechseln kann wenn man den Motor auseinander nimmt?

Beste Grüße
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.08.17, 13:41 Antworten mit Zitat
Bulldog
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 15.04.2015
Beiträge: 204




Hallo,

verwendest du denn den richtigen Wellendichtring an der Kurbelwelle? Gibt ja welche die für achsiales Gleiten der Welle (wie bei der Telegabel) und welche die für rotierende Wellen ausgelegt sind?

Zum Thema Kuplungsausrückhebel:
http://www.xt350.de/viewtopic.php?t=8173

Rolf hat folgendes geschrieben::
Moin, so ganz grob: Linker Seitendeckel ab, Schraube 23 rausdrehen, Kupplungszug unten aushängen, Einbaulage der Feder merken, Achse nach oben rausziehen, Seegerring 26 mit entsprechender Zange rausnehmen, Simmerring rauspopeln, neuen Simmerring rein, und alles wieder zurück. Wenn die Welle nicht ganz reingeht, Moped nach rechts kippen und mal leicht gegen den Motor klopfen, dann sollte es gehen weil Nr. 29 Platz macht. Die Sicherrungsschraube 23 nicht zu fest anziehen, ist nicht viel Material dort. Lieber nen bissel softes Loctite mit rein ins Gewinde.

Viel Erfolg Smile


Gruß
Stephan
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.08.17, 16:39 Antworten mit Zitat
bokehlicious
Semi-Profi
 
Anmeldung: 08.08.2015
Beiträge: 55
Wohnort: München




Wellendichtring ist der richtige, habe einmal ein Originalteil von Yamaha verwendet und einmal einen anderen.
Ich zweifle gerade schon daran, ob es dort überhaupt raus kommt. Aber ich kann keine andere Quelle finden. Die drei Löcher sind bereits zugeklebt und die Bohrungen von der Limabefestigung sind es definitiv nicht. Ich habe jetzt mal alles sauber gemacht und mach es nach einer Ausfahrt wieder auf.


Danek für den Tipp mit dem Kupplungsausrückhebel. Der benötigte Wellendichtring dafür ist übrigens 14x26x6 und nicht wie im Forum wo anders angegeben 14x25x6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.08.17, 17:47 Antworten mit Zitat
bokehlicious
Semi-Profi
 
Anmeldung: 08.08.2015
Beiträge: 55
Wohnort: München




Von einem Problem zum nächsten. Jetzt ist dieser schwarze Magnet an der Lima defekt, beide Kabel ausgerissen. Wie heißt das Bauteil, damit ich ein neues bestellen kann?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.08.17, 17:51 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7998
Wohnort: Bremen




Heißt: Pick-Up, dieser kleine shwarze Kasten.

Müsstest du hier gebraucht im Forum bekommen können.

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 02.08.17, 20:01 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6040
Wohnort: 44289 Dortmund




Wg. Dem pick up, frag auch mal beim teichmann in München, dem Lima Doktor, nach. Evtl. Weiss er mal um Nen anderen Ersatz. Undposte dein Ergebnis.

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.08.17, 19:32 Antworten mit Zitat
bokehlicious
Semi-Profi
 
Anmeldung: 08.08.2015
Beiträge: 55
Wohnort: München




Habe eine Pick-Up beim Teichmann bekommen, war seine letzte. Er verlangt 60€. Dafür aber mit einem Jahr Garantie.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.04.18, 18:37 Antworten mit Zitat
Franz
Table-Springer
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 86
Wohnort: Andorf




Hallo zusammen,

ich klink mich mal ein in diesen Faden.
Am Samstag hatte ich mal Zeit zum Durchschauen, was ich an meiner XT noch alles machen muss. Unter anderem habe ich auch das Problem mit dem Ölaustritt an der Lima. Das PDF mit der Anleitung hab ich mir angeschaut.

Was mich aber interessieren würde:
Sollte das Öl an den 3 zugemachten Bohrungen rauskommen, wie kann man diese gut abdichten, da das Flüssigmetall schon höher ist als die Bohrungen (bis auf einzelne kleine Stellen, wo es vermutlich rauskommt)?

Wie dick ist das Gehäuse dahinter?
Kann man das Flüssigmetall eben schleifen und danach leicht reinbohren, damit die Dichtmasse auch hält oder wie macht ihr das?
Ich hätte an Dirko HT gedacht, denn diese hätte ich zu Hause (neben normaler Dirko & Curil T)- passt das?

Beste Grüße & noch ein schönes & freudiges Osterfest!
Franz







_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.04.18, 10:29 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7998
Wohnort: Bremen




Moin,

ich hab Hylomar zum Abdichten benutzt.

Einfach je einen Punkt auf diese Bohrungen/Punkte.

Was mir bei deinem Bild auffällt:
Ich meine da einen kleinen Riss rechts von der unteren dicken Bohrung im Gehäuse zu sehen. Da am besten auch gleich Dichtmittel drüber.
Das Dichtmittel muss ja nur temperaturfest sein.

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 02.04.18, 16:54 Antworten mit Zitat
bokehlicious
Semi-Profi
 
Anmeldung: 08.08.2015
Beiträge: 55
Wohnort: München




Ich würde die Öffnungen einfach mit einem 8er Bohrer kurz (!) anbohren, damit du einen kleinen Kegel dort hast und da kannst du dann irgendein Dichtmittel (temperatur- und ölbeständig) drauf klatschen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.04.18, 20:24 Antworten mit Zitat
Franz
Table-Springer
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 86
Wohnort: Andorf




Hallo ihr beiden,

danke für eure Antworten. Sobald ich die restlichen Teile habe, werde ich das dann gleich in Angriff nehmen.

Beste Grüße
Franz

_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 17.08.18, 20:19 Antworten mit Zitat
Franz
Table-Springer
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 86
Wohnort: Andorf




Hallo zusammen,

nun meld ich mich nochmals hier, nachdem das ganze Abdichten leider nichts gebracht hat. Mittlerweile sind schon Gewindestifte in den Gewindebohrungen gewesen und auch die Schrauben für die Ankerplatte wurden eingedichtet mit dem Erfolg, dass ich sie fast nicht mehr rasugebracht hättte Shocked .

Jedenfalls hab ich heute bemerkt, dass die mit Kaltmetall gefüllten Stellen etwas ölfeucht sind und wenn ich oben draufdrücke, bewegt sich unten dsa Öl (bei der Stelle links oben). Links unten sah ich ein kleines Loch und am unteren Ende geht es tief rein.
Nun hab ich - wie schon weiter oben von einem Forumsmitglied empfohlen- mit dem Schraubendreher diese Stellen leicht ausgekratzt und ca. 1,5-3mm tief angebohrt. Dabei sind an der Stelle link sunten 2 Löcher sichtbar geworden.

Welches Kaltmetall könnt ihr empfehlen zum Drüberspachteltn.
Am besten wäre es vermutlich, ganz durchzubohren, Gewinde reinschneiden und Schrauben einkleben, aber das ist mir zu riskant, nicht dass alles in den Motor reinfällt... Sad .

Bei Louis hab ich folgendes Kaltemetall gesehen, aber 180°C kommen mir etwas wenig vor, oder wird das ausreichen?
https://www.louis.at/artikel/md-mix-aluminium-56g/10004197

Bilder sind angehängt.

Schonmal danke für eure Hinweise Very Happy !

Beste Grüße
Franz



































_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 18.11.18, 19:23 Antworten mit Zitat
Franz
Table-Springer
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 86
Wohnort: Andorf




Guten Abend zusammen,

nachdem ich mit meinem Renovierungsbericht vermutlich länger noch nicht fertig werde, dachte ich mir, ich schreibe hierzu gleich mal ein Udate, falls jemand das gleiche Problem hat:

Was letztendlich geholfen hat, war ein Anbohren der mit kaltmetall ausgefüllten Stellen (nicht durch, aber schon so 1-2mm, dann sah man auch die Löcher ganz gut...).
Anschließend hab ich sie mit JB Weld (dem Temperaturbeständigen, gibts günstig bei Westfaliaversand) gefüllt und seither scheint alles dicht zu sein. Zumindest ist während der ganzen Urlaubsreise nichts rausgetropft Very Happy .

Die Idee hab ich von einem englisch-sprachigem Forum.
https://thumpertalk.com/forums/topic/1184765-xt350-mystery-bungs-oil-leak-left-side/

Beste Grüße
Franz

_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.11.18, 23:21 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7998
Wohnort: Bremen




Danke schön für die Rückmeldung, und schön dass wir zumindest bei der Problemlösung behilflich sein konnten. Wink

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Lima Simmerring und weitere Undichtigkeiten
  xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified