Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk -> Speiche abgerissen Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
BeitragVerfasst am: 10.12.18, 21:21 Antworten mit Zitat
Franz
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 106
Wohnort: Andorf




Das klingt ja gut, danke für die Info Smile .
Dann werde ich mal einen neuen Schlauch besorgen und hoffen, dass ich die Decke samt Schlauch wieder gut draufbringe, damit ich dann mit dem Rad wieder reisen kann im kommenden Jahr Very Happy .

Dann fehlt nur noch das Hinterrad, aber das wird auch irgendwie werden (hoffentlich Embarassed )

Beste Grüße, aktuell aus Innsbruck,
Franz

_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.12.18, 20:53 Antworten mit Zitat
Franz
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 106
Wohnort: Andorf




Guten Abend zusammen!

Heute bin ich dazugekommen, das Hinterrad einzuspeichen Smile - hat wohl alles in allem gut 4-5h gedauert.

Bei ein paar Speichen sieht man zwar noch etwas vom Gewinde (das extremste sieht man am Bild unten - es muss aber die richtige Speiche sein, denn bei der kürzeren wäre das Gewinde noch viel weiter innen...).

Was ich nicht weiß, ob die Spannung passt:
- Nippel gerade noch / gerade nicht mehr drehbar mit großem Schraubendreher, bei 1-2 Nippel brauchte ich Gabelschlüssel.
Von der Klangprobe klingen die Speichen am Vorderrad heller, kann aber auch am dünneren Durchmesser & der größeren Länge (vorne) liegen.
Was meint ihr?
Video: https://www.youtube.com/watch?v=d65Dj92amQU&feature=youtu.be

Der Seitenschlag liegt bei ca. 0,3-0,35mm, wobei die Felge an manchen Stellen minimal dicker ist.
Video: https://www.youtube.com/watch?v=gncQNqaGCJw

Der Höhenschlag ist etwas komisch. Übern Umfang realiv konstant, aber wohl beim Stoß (keine Riffelung an der Felge...), ist sie um ca. 0,4-0,45mm tiefer. Sonst nur bei den Stellen, wo man Montiereisenabdrücke hat.
Video: https://www.youtube.com/watch?v=Y3_Rdq4QGEU&feature=youtu.be

Wie macht ihr es beim Neuesinspeichen bez. des "Setzten" der Speichen?
Ich hab mal so wie beim Fahrrad gemacht:
- mit Körpergewicht Felge am gesamten Umfang in Querrichtung mehrfach belasten (von beiden Seiten), Felge ein paar Mal aus einigen cm Höher auf den Boden "fallen" lassen. Danach feinzentrieren.

Nun dürfen die Felgen - sofern die Spannung passt - bis zum Frühjahr im Schlafzimmer weilen Very Happy .

Beste Grüße
Franz




























_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.04.19, 20:33 Antworten mit Zitat
Neuling von Lande
Anschieber
 
Anmeldung: 12.09.2018
Beiträge: 9
Wohnort: Lemgo




Guten Abend!

ich hab mich letzten Oktober in einen Graben geschmissen und vor dem heutigen Abend war nur noch die Felge krumm...
Dabei ist mir leider eine Speiche unten im Nippel abgebrochen und daher bräuchte ich Ersatz.
Ich wollt mir aber halt keinen ganzen Satz für viel Geld kaufen.

Zitat:
Eine Ersatzspeiche hat hier sicher noch wer rumliegen. Ich auch, bin aber wahrscheinlich zu weit weg.

Besteht da vielleicht ein Angebot, auch gegen ein Entgeld und oder Schokolade?

Achja, ist die Vorderradfelge Smile

Grüße Christian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.04.19, 20:56 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6114
Wohnort: 44289 Dortmund




Bei der Vorderrad felge passt auch: DT80 125, TT350 600
menze in hagen zusenden.

LG

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.04.19, 21:16 Antworten mit Zitat
Neuling von Lande
Anschieber
 
Anmeldung: 12.09.2018
Beiträge: 9
Wohnort: Lemgo




Schonmal danke für die schnelle Antwort.

Ansich brauche ich ja nur eine Speiche...
Vielleicht findet sich ja wer der noch eine plus Nippel rumliegen hat.
Und wenn nicht dann wird's wohl Menze oder in der Art.

Grüße Christian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Hat er wohl...
BeitragVerfasst am: 04.04.19, 17:44 Antworten mit Zitat
teilegrab
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 20.10.2004
Beiträge: 570
Wohnort: Raum Hamburg




...also Du brauchst eine Speiche + Nippel für´s Vorderrad - wie bei "XT350 spoke dimensions" genau bemessen ?
Und Du bezahlst das Porto ?

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.04.19, 18:15 Antworten mit Zitat
Neuling von Lande
Anschieber
 
Anmeldung: 12.09.2018
Beiträge: 9
Wohnort: Lemgo




Also die Dimensionen weiß ich gerade auswendig nicht.
Schaue nacher nach und schreibe dann nochmal.

Aber ansonsten ja, eine Speiche plus Nippel brauche ich Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 05.04.19, 11:43 Antworten mit Zitat
Etti
Stollenbrecher
 
Anmeldung: 10.02.2005
Beiträge: 929
Wohnort: Straubing




Fremdkörper: Also ich hab eigentlich noch keine ältere Felge gehabt, wo nicht irgendwas in den Hohlräumen rumgerieselt wäre. Spätestens nach ein paar Bachdurchfahrten bleibt da immer was drin... Kannste völlig ignorieren...

Klang: Hört sich an als ob die Speichen relativ streng gespannt wären. Evtl. setzen sie sich noch ein bisschen. Aber die WaPu beim Anziehen der Nippel is schon grenzwertig.

Die Stabilität einer Speichenfelge ist NICHT von der Speichenspannung sondern von der Gleichmässigkeit der Speichenspannung massgeblich abhängig. Aber jenseits der Mindestspannung der Speichen nimmt die Stabilität dann eher ab. Das ganze Speichenbrimborium hängt ja wesentlich davon ab, dass die einzelnen Speichen noch elastische Reserven haben (Streckgrenze).
Wenn diese Reserven schon durch die Speichenspannung im Standbetrieb aufgebraucht sind, wird´s im Fahrbetrieb schnell zur Überlastung kommen.

Seitenschlag: Halleluja - schöner geht´s ja gar nicht. Immerhin ist das Felgenhorn sicherlich auch nicht mehr ganz gerade, das passt schon so.
Fairerweise: Seitenschlag is eigentlich weniger "schlimm" als Höhenschlag! Wenn´s in der Kurve vorne hoppelt, wird´s schnell lästig! Höhenschlag unter/bis 1mm glaube ich steht im Schlymer.

Ich bau meine Zenrtiergabeln auch immer aus ollen Fahrradgabeln. Die kann man sich hindengeln wie man´se braucht und ne Mutter anschweissen zum Prüfen der Zentrierung mit ´ner M8er Schraube. Sehr schöne Arbeit hier!

_________________
1985 XT350 55V
Simply change the gravitational constant of the universe!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

Re: Hat er wohl...
BeitragVerfasst am: 05.04.19, 21:11 Antworten mit Zitat
Neuling von Lande
Anschieber
 
Anmeldung: 12.09.2018
Beiträge: 9
Wohnort: Lemgo




[quote="teilegrab"]...also Du brauchst eine Speiche + Nippel für´s Vorderrad - wie bei "XT350 spoke dimensions" genau bemessen ?
Und Du bezahlst das Porto ?

Gruß[/quote]

Also die Abmessungen passen und natürlich bezahle ich gerne das Porto!
Den Rest dann per PN?

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Speiche vorn
BeitragVerfasst am: 05.04.19, 21:46 Antworten mit Zitat
teilegrab
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 20.10.2004
Beiträge: 570
Wohnort: Raum Hamburg




So machen wir das.
PN hast Du.

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.04.19, 19:06 Antworten mit Zitat
Franz
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 106
Wohnort: Andorf




Guten Abend,

mal wieder ein kleiner Zwiwschenstand:

Am Samstag Abend wollte ich die Decken mit neuen Schläuchen aufziehen. Nachdem das Ventil vorne nicht gleich reingehen wollte, dachte ich mir, ich beginnen auf der anderen Seite -> das Ergebnis war dann, dass ich mir zu guter Letzt den Schlauch neben dem Ventil eingeklemmt & dann mit dem Montiereisen auch noch zerstochen habe Sad .

Nachdem ich kaum daheim bin, fragte ich nun bei der Werkstatt für die noch offenen Arbeiten - mal schauen, ob es sich bei denen ausgeht, denn die sind auch mehr als ausgelastet...

Radlager gehören vorne noch getauscht (hab die alten auf die Schnelle nicht rausgebracht), dann Schlauch & Decken aufziehen & wenn ich sie schon in der Werkstatt habe, die Spannungen nochmals kontrollieren.

Ich speiche ja generell recht fest ein, zumindest bei den Fahrrädern. Aber ich muss auch sagen, dass ich damit nicht so schnell einen 8er hatte wie bei den Zukauffelgen für mein Reiserad, die nochdazu im höheren Presisegment lagen (Rigida Sputnik, hand-eingespeicht) -> musste ich schon nachzentrieren nach ca. 1500km.

Da hielten die Räder am alten Crosser länger, die ich mal umspeichte von vorne auf hinten.

Beste Grüße
Franz

_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 09.04.19, 21:03 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 8051
Wohnort: Am Weserstrand




Probier das mit dem Reifen nochmal, buch den Schlauch unter Lehrgeld ab.
Grundsätzlich giklt .
Eine Seite des Reifens auf die Felge. Dann Schlauch rein das Ventil zuerst und ohne diese Mutter lassen. Dann das Ventil etwas reindrücken und den Mantel an der Stelle ganz drauf machen. minimal Luft auf den Schlauch geben, damit er nicht einklemmt oder verdreht ist. Die Montierhebel braucht man ja erst zum Schluss wieder, auf der Ventil abgewandten Teil des Mantels ist ja bessser zu hebeln. Fahr zur Reifenbude und lass dir ein Glas voll Montagepaste mitgeben. Dann flutsch der Reifen vielleicht sogar ohne Hebel durch rohe Handkraft drauf.
Ein Endurofahrer kann seine Reifen selber wechseln...

Falls es dich tröstet.
Ich hab bei der letzten Vorderreifenmontage zwei Schläuche gekillt ehe der Reifen drauf war.
Können also auch andere. Laughing

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.04.19, 21:36 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6114
Wohnort: 44289 Dortmund




Aber Achtung Don, heute sind die Reifen irgendwie zäher oder ich zu schlapp...

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.04.19, 07:57 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3551
Wohnort: Braunschweig




Ja, Du wirst auch älter Twisted Evil Hab gerade mit einem sehr alten (20-30J?) harten Reifen gekämpft, ging auch, dauert halt etwas länger und macht nen roten Kopp (3 lange Hebel, Flutschi). Die Dellen in der Felge sind irgendwann in den letzten 60 Jahren entstanden, nicht bei der Demontage Smile

Bei echt alten Mopedreifen nehme ich gelegentlich mal die große Schere bei der Demontage, um die Felge zu schonen.







_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.04.19, 17:44 Antworten mit Zitat
Käpt'n Grog
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 23.01.2012
Beiträge: 523
Wohnort: Brunete




Franz hat folgendes geschrieben::

Am Samstag Abend wollte ich die Decken mit neuen Schläuchen aufziehen. Nachdem das Ventil vorne nicht gleich reingehen wollte, dachte ich mir, ich beginnen auf der anderen Seite -> das Ergebnis war dann, dass ich mir zu guter Letzt den Schlauch neben dem Ventil eingeklemmt & dann mit dem Montiereisen auch noch zerstochen habe Sad .


Ich hatte es mal noch schöner:
-Neuen Reifen aufgezogen, mit neuem Schlauch.
-Aufgepumpt.
-Rad eingebaut.
-Werkzeug aufgeräumt.
-Hände gewaschen.
-Umgezogen.
Dann wollte ich los fahren und höre ein seht lautes Pffffffffffff, der Reifen war in Sekunden platt. Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad

Grüsse!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.04.19, 19:00 Antworten mit Zitat
Franz
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 106
Wohnort: Andorf




Dann bin ich offenbar nicht alleine mit den Problemen Very Happy . Mal schaun, ob die Werkstatt überhaupt Zeit hat. Wenn nicht, dann bleibt mir eh nur der erneute Versuch über. Muss mal schaun, ob ich den Schlauch noch flicken kann, wo der gerissen ist, sonst kann ich es noch mit dem alten versuchen (der war eh noch gut, nur leicht rostig am Ventil).

Sehe ich das richtig, die innere Mutter am Schlauch bleibt innerhalb der Felge, nur die äußere gehört außen hin (so war's glaub ich zvor)?

Aber wie weiter oben geschrieben wurde, dass der Reifen ohne Montiereisen raufflutscht:
Ich weiß nicht, ich schmierte die Reifenflanken- an den Kontaktstellen mit Spülmittelwasser ein, aber ohne Montiereisen brachte ich nichtmal die eine Seite rauf, bei der anderen musste ich mich dann schon ganz schön abmühen, obwohl die Reifen erst 1-2 Jahre alt sind.
Kalt war es auch nicht gerade (so ca. 10-15°C). Auch damit ich mit den Fingern zum Ventil kam, musste ich mit dem Montiereisen die Decke etwas auseinanderhebeln, weil sie so steif war - kommt ihr da ganz ohne Montiereisen rein?

Rolf hat folgendes geschrieben::
Ja, Du wirst auch älter Twisted Evil Hab gerade mit einem sehr alten (20-30J?) harten Reifen gekämpft, ging auch, dauert halt etwas länger und macht nen roten Kopp (3 lange Hebel, Flutschi). Die Dellen in der Felge sind irgendwann in den letzten 60 Jahren entstanden, nicht bei der Demontage Smile

Bei echt alten Mopedreifen nehme ich gelegentlich mal die große Schere bei der Demontage, um die Felge zu schonen.

Hey Ralf,

an welchem Gefährt arbeitest denn du da gerade- Traktor oder Oldtimer Auto?

Beste Grüße
Franz

_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.04.19, 19:22 Antworten mit Zitat
Käpt'n Grog
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 23.01.2012
Beiträge: 523
Wohnort: Brunete




Franz hat folgendes geschrieben::
- kommt ihr da ganz ohne Montiereisen rein?

Also ich nicht, vor Allem bei Stollenreifen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.04.19, 21:12 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3551
Wohnort: Braunschweig




Franz hat folgendes geschrieben::
...

an welchem Gefährt arbeitest denn du da gerade- Traktor oder Oldtimer Auto?
...

Mein alter kleiner Fendt. War es leid, immer den platten Reifen aufzupusten, wenn Junior und ich mal ne Runde drehen wollten Smile ...zwei neue Reifen + Schläuche keine 100€...

Draufziehen ohne Montiereisen geht bei Enduroreifen in meinen Augen maximal in der Theorie, die Felgen haben doch immer Macken usw.... Um den Schlauch nicht zu töten beim draufziehen, vorher Talkum dran, leicht aufpusten und die Montierhebel sowie den Reifen immer flutschig halten mit Montagepaste. Dann ist das mit Gefühl nicht so schwer, aber passiert trotzdem immer mal wieder Embarassed

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.04.19, 21:19 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3551
Wohnort: Braunschweig




...erinnere mich gerade an einen Morgen in Rumänien, fahren motiviert los, nach 100m hab ich vorne nen Platten, zurück, neuer Schlauch rein, Moped zusammengebaut , aufgepustet, wieder platt, Rad raus, neuer Schlauch rein, aufgepustet, Moped zusammengebaut, Abfahrt...die Jungs standen in voller Montur daneben und haben in der Sonne geschwitzt....ich beim Montieren Wink

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.04.19, 11:27 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6114
Wohnort: 44289 Dortmund




Ich, damals mit euch ja auf xt 350 von München aus, vor Ort eben schlappen getauscht. Nach der Woche crossen dann ja wieder um heim zu fahren. Daheim xt abgestellt, andern tag reifen hinten platt, ventil abgerissen beim nur aufpusten. Hae.....?
1000km 1a nach Hause gebracht.
Uups 17zoll Schlauch in 18 Zoll Felge war montiert.... von mir.
Was ich noch nie getestet habe, Nen 26zoll MTB Schlauch als Ersatz für vorne....

Georg

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Speiche abgerissen
  xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 3  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified