Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Schnack -> BEGEGNUNGEN... Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
BeitragVerfasst am: 30.11.18, 17:23 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




Hi,

wo ist ein Förster, wenn man ihn brauchen könnte Question

Sollte Tannengrün für meine Regierung besorgen, hätte schon gern gewußt, wo die frischensten geschlagenen Fichten zu finden wären.
Na ja, habe auch so was gefunden:








Erstaunlich war, dass ich ab 15.30 Uhr Schüsse im Wald gehört habe. Es gibt dort keinen Schiessstand. Ab wann fangen den Jäger an, auf Jagd zu gehen?
Ich dachte bisher, dass geht erst in der Dämmerung oder zum Morgengrauen los.

Bin dann nicht in die Richtung weitergefahren - Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste. Wink

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.12.18, 14:35 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




KK66 hat folgendes geschrieben::










Hi, das war am 8. 11. 18 aufgenommen.

Heute:







Die Schwerkraft hat gesiegt. Sad
Oder Schilderpflege in Deutschland.







Solange es dort so aussieht, benutze ich den Weg auch.

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.12.18, 00:27 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6049
Wohnort: 44289 Dortmund




Jau, ganz genau.... immer rein da.... ich habs heute nur auf die custombike und zum nichtnurXT geschafft...kannte den Knaben noch nicht. sehr sehr nett. aber wir kennen viele andere...
die Norddeutschland Auto tour findet ja dann doch nicht statt, also Programm vor ort.

bis denne

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 01.01.19, 12:51 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




Hi,

es gibt ihn noch...
...den freundlichen WAIDMANN. Smile

23. 12. 18 Unterfranken:
Es war ziemlich nass und rutschig vor Weihnachten, es regnete nachts, dementsprechend lustig waren einige Wege.
Komme einen nicht ständig benutzten Waldweg herunter, quer läuft ein normaler Schotterwaldweg, als ein PKW unten vorbeifährt, stoppt, zurücksetzt und sich vor die Ausfahrt stellt. Ein ca. 35 jähriger Mann steigt aus und stellt sich in Positur:
Dann das übliche, was ich da mache, wieso, weshalb usw.
Ich: Ich wandere mit der Enduro, und zwar auf nicht gesperrten Wegen.
Er: Davon hat er noch nie was gehört. Sie haben Probleme mit Quad-Fahrern, die quer durch´s Gelände jagen, mit viel Krach und ohne Rücksicht. Mit den umliegenden Bauern hätten sie eine Vereinbarung, möglichst das Wild im Wald zu halten. Solche Radaubrüder würden das Gegenteil bewirken.
Ich: Mache keinen unnötigen Lärm, rasen schon garnicht, kann ich mir als allein Fahrender garnicht leisten. Bleibe auch brav auf den Wegen.
Er: Dagegen hätte er auch nichts einzuweden, wenn alles im Rahmen bleibt, ist das OK.

Leider war er im Zeitdruck, konnte die Jedermannwege nur kurz streifen.
Er: Eigentlich sind das Ausgleichsflächen für die bewirtschafteten Flächen, so wie früher die Jedermannwege gäbe es eigentlich nicht mehr.
Aber dann wünschte er mir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten BESCHLUSS (Wie es in Franken üblich ist) und weiterhin gute Fahrt.

Das war mal eine wirklich freundliche Begegnung im Wald. (Äußerst selten)

Ich war an 4 Tagen unterwegs, war meine einzige Bekanntschaft mit einem Forstmann. Nach Weihnachten, nach leichtem Frost, war das Fahren angenehmer.

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.01.19, 14:14 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6049
Wohnort: 44289 Dortmund




aber hallo, gibt es auch die netten.... und wer weiss, vielleicht sind das ja auch die einzig ECHTEN... und alle anderen versuchen sich nur grob darzustellen damit ihnen nicht auf die schliche gekommen wird, was sie da so im wald machen....

mein alter herr hatte mich da ja mal als nur "wanderer" und im Wanderverein ja damals mal aufgeklärt..

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.01.19, 09:51 Antworten mit Zitat
Käpt'n Grog
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 23.01.2012
Beiträge: 502
Wohnort: Brunete




Und Du möchtest uns nicht aufklären?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.01.19, 17:18 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




Hi,

KLEINEN Jagd...GROSSE Jagd... Question

Ich wußte bis heute nicht, dass es Unterschiede gibt Exclamation

Fahre auf einem <wirklich> öffentlichen Waldweg, als mir ein, mit einer orangenen Weste bekleideter, Jagdflinte tragender Mann das Haltezeichen macht. Halte an, Motor abgestellt:

Hier können Sie nicht weiterfahren, hier ist heute Jagd.
Ich: Ich habe keine Absperrung mit Flatterband oder Warnschilder gesehen.
Er: Heute ist hier eine kleine Jagd, Warnschilder werden nur bei der großen Jagd aufgestellt. Drehen Sie bitte um.

Das habe ich auch gemacht, wollte mit meiner grauen Bekleidung nicht als Borstenvieh zur Zielscheibe befördert werden. Aber für mich war es neu, dass es unterschiedliche Jagden gibt. Bin dann auf die andere Talseite gewechselt, aber kein Förster zu finden, wenn man den mal einen braucht. Wink
Hoffentlich denke ich bei der nächsten Waidmannbegegnung daran, diesbezüglich zu fragen.

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.01.19, 18:46 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6049
Wohnort: 44289 Dortmund




Hihi... langsam wird s Zeit Karl, sich Gedanken zu machen mal ein Buch zu schreiben...die Jungs werden ja immer doller...

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.01.19, 19:40 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 8004
Wohnort: Bremen




Solch eine kleine Jagd hab ich auch schonmal erlebt.

War mit meinem spanischen Jagdhund in einem kleinen Waldstück unterwegs.
Plötzlich hört man erst zwei Schüsse, dann tauchen 4 forstgrün gekleidete Männer auf den Plan.
Waffe im Anschlag deren Vorstehhunde und Weimeraner liefen frei rum.
Mein Wuffi fand das bedrohlich. (ich auch)

Hab denn auch mal nachgefragt.
Die Hunde tun euch nichts und wir sind auf der Jagd nach einem angefahrenen Reh war dann die Antwort.
Vielleicht ist sowas ne kleine Jagd, weil da wegen Verkehrsgefährdung keine Zeit mehr zum Absperren war. Das Reh war auf einer nahen Straße angefahren worden und verletzt ins Waldstück geflüchtet.

Ein Wolf wurde vor kurzen in "unserem" Wald auch gefilmt. Ein Jungtier.

Gut das mein Wuffi und der noch keine Begegnung hatten.
Einem Bekannten ist das passiert, das sein Jagdhund den rechten Hinterlauf eingebüßt hat, als er einer Bache mit Jungem zu nah kam.
Dat Wildschwein hat zugebisssen, das Hundebein hing danach nur noch an Sehen und musste amputiert werden.

Fazit:

Im Wald is's gefährlich.
Wölfe, wilde Schweine, Jäger und Knusperhäuschen mit Hexen .... Razz

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.01.19, 20:08 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




Hi,

im Rückblick ist es schon seltsam.

Es waren 2 Männer, beide mit den orangefarbenen Warnwesten bekleidet, beide mit Jagdgewehren auf den Schultern. Einer muß der Jagdpächter gewesen sein, war an seinem Autokennzeichen zu sehen. (ca. 60 km entfernt)
Beide in Eile, als wollten sie den Anfang nicht verpassen. Gingen einen Abhang herauf, den ich normalerweise herauffahre.
Was wäre, wenn ich 5 Min. später dort gewesen wäre?
Da die Autos in der Auffahrt standen, wäre ich geradeaus weiter gefahren, in das Jagdgebiet.

ABER ich glaube nicht, dass eine Jagd,(groß oder klein) ohne Warnungsschilder aufzustellen, legal ist.

Na ja, mit den Dummen ist Gott. Laughing

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.01.19, 22:49 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6049
Wohnort: 44289 Dortmund




hier mal was,
https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/aerger-um-vermeintlich-gesperrte-waldwege-id4849262.html

googel grad mal wg. absperren und so... scheint aber eher schwierig.
Und wie schon erwähnt, ganz viele leute massen sich da was an. das meinte ja auch der alte herr damals, das das schon so vor 50 jahren war. Zig Leute im wald, die überhaupt nix im wald zu suchen haben...

Und wir hier fahren eh schon viel zu wenig im wald umher.
und ja auch hier wird eher von den Wilden quadfahrern im wald geredet.

weitermachen und munter bleiben.

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.01.19, 07:51 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




Hi,

beziehe mich auf den Zeitungsartikel:
"Errichten von Sperren oder Barrieren unterliegt nur der Forstverwaltung aus den und den Gründen"

Ein Förster sagte mir, es werden Sperren für teueres Geld (bis zu 2.500 € pro Sperre) ausgegeben, um den HOLZKLAU zu unterbinden Exclamation

Einer verdächtigte mich sogar mal: Sie spähen nur aus, wo Sie nachts Holz holen können.
Ich: Habe jede Menge zu Hause --- aber mit Rechnung vom Lieferanten.

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.01.19, 10:05 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6049
Wohnort: 44289 Dortmund




genau, so bald wir dann zu langsam durch den wald, wie halt nen Rentner, sind wir schon ratzfatz holzklau späher... wo doch der Holzpreis gerade so im keller ist...
einer beklo... wie der andere. halt alles nur BAUERN....
herrlich karl.
fahr in den wald und du erlebst was, dat ist besser wie Computer daddeln oder angeln..

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 07.01.19, 09:32 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 6049
Wohnort: 44289 Dortmund




Und dann gibt's ja auch noch diese hier....
https://www.ksta.de/nrw/-grenzgaenger--gesucht-motocrossfahrer-machen-riskante-stunts-im-naturpark-24403506

das ist mitunter zur zeit auch das hauptthema in BRD.

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 07.01.19, 11:02 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 8004
Wohnort: Bremen




Was die ganz vergessen haben:

Motorradfahrer verscheucht Wild. -- OK
Also auch den Wolf.
Das wiederum schützt Hase und Reh .... Wink

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.01.19, 17:11 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




Hi,

die KEINE und die GROSSE Jagd beschäftigen mich immer noch.
War heute 2 Std. in verschiedenen Revieren unterwegs, aber kein <Fachmann> anzutreffen.
Immerhin sah es schon mal etwa winterlicher aus.








Aber meistens war es sehr schmierig.

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.01.19, 09:54 Antworten mit Zitat
KK66
Semi-Profi
 
Anmeldung: 19.10.2018
Beiträge: 48
Wohnort: WBL




Hi,

komme gerade von meinem, eine Jagd besitzenden Zahnarzt. Er hat mir die kleie und die große Jagd erklärt:

Bei der KLEINEN Jagd wird nur im eigenen Revier gejagt. Wenn sich das Wild ins Nachbar-Revier retten kann, sollte es sicher sein.
Bei der GROSSEN Jagd schließen sich mehrere Jagdpächter und oder Förster zusammen, um revierübergreifend zu jagen.

Er hält es aber auch für <fahrlässig>, ohne Warnhinweise zu jagen. Zumal es mitten am Tag war, d. h. nicht in der Morgen- oder Abenddämmerung, wo man schon mal mit Jägern rechnen müßte.

Aber bei Gelegenheit werde ich noch mal eine "Amtsperson" diesbezüglich befragen.

Bis denn

Karl
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BEGEGNUNGEN...
  xt350.de Foren-Übersicht -> Schnack
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 3 von 3  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3
  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified