Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Schnack -> HARDCORE TUNING XT350
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
HARDCORE TUNING XT350
BeitragVerfasst am: 07.10.04, 19:37 Antworten mit Zitat
langsam
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.05.2004
Beiträge: 2681
Wohnort: Leipzig




Hallo Leutz.....

Also grundgedanke von mir ist nächstes jahr wieder in der gcc mitzufahren. erklärtes ziel hierbei wird sein mit einer äußerlich serienmässigen xt mindesten einmal in die punkte zu kommen Razz . mit dem material (immer schön auf die karre schieben) Embarassed ist es momentan fast unmöglich wenn das wetter immer trocken ist....

Da ich einen motor sowieso generalüberholen will / muss und diesen dann nur zu den rennen einsetzen werde – hab ich mich entschlossen eben diesen motor sozusagen auszuquetschen. Das für und wieder haben wir ja alle schon ausreichend erläutert – am ende geht’s mir aber nicht um die laufleistung – sprich das ding muss ungefähr 1000 km halten um der baumaschinenfraktion große augen zu bescheren. Soweit zum antrieb – mehr meter macht man sowieso mit dem fahrwerk – deshalb liegt da auch mein grösseres augenmerk. Evil or Very Mad auwei mit den augen ???

Telegabel XT600 mit 41er Gabelholmen und abgestimmten progressiven federn vom wilbers – einschließlich feinabstimmung aus dem buch des meisters ausm süden. Gabeln hab ich schon da liegen einschließlich steuerköpfe und lager und brücken.
USD-Gabel übersteigt eindeutig mein bugdet – wenn ich nicht einen ktm-fahrer vor meinen kombi bekomme und es keiner sieht !! Cool autsch

Hinteres federbein ebenfalls von wilbers – zug- und druckstufe getrennt einstellbar –Feder auf mein gewicht abgestimmt – sind schon zähe verhandlungen anberaumt wegen der haushaltskasse .

So jetzt zum motörchen....

Neue lager kurbelwelle sind eh nötig damit ergibt sich sowieso ein komplettes zerlegen des aggregates – ausgleichswelle raus – dort brauch ich noch tips – nur zur ausführung
Lima- rotor abdrehen wegen der massen an der kw – gut gestritten auf xt600.de – müsste aber gehen – auch tipps gerne nehmen würde.....

Zylinder – wenns wirklich zu ermeckern ist kommt ein bigbore drauf – geschissen auf die euronen .......auwei wenn das die mutter meiner fleissig putzenden tochter mal liest ....

So ventile – wie zum teufel stelle ich die auf nen grenzbereich ein - hä ?? muss ich zu meiner schande gestehen – hab noch nie in den ganzen jahren ventile eingestellt......

Steuerzeiten – verändern oder nicht ? steuerkette wird eh neu.....

Polieren von ansaugkanälen und wegschleifen von kanten und alles schön anpassen das es flutscht is eh klar......dazu noch tips ?

So – zündung – wer bastelt ne automatische verstellung die wo bei niedrigen drehzahlen früher zündet und mit erhöhung der drehzahl auf spät geht ......?

Vergaser is eh klar – tt350 wenn der versuch mit dem xt600 vergaser in die hosen geht - was ich stark befürchte...

Desweiteren bin ich stark am überlegen in zwei klassen zu starten – da die anreise ja sowieso immer is und dann nur für zwei stunden samstags das ganze we zu blockieren – kann man ja auch sonntags bei der klasse über 450ccm starten. Jetzt wirds ganz pervers – da bin ich mir nicht zu schade eine originale 500er ins feld zu führen – ob die mich da starten lassen ? Question für ne tt600 bj 86 reicht dann eh die kohle garantiert nimmer...


So und jetzt das absolut zweitwichtigste an der ganzen sache – das ist der TT-kopf vom MAD !!!!!!!!!!! den muss ich haben.......

So long bin für jede anregung zu haben.....

lm

_________________
nur weil ich zu blöd bin - heisst das noch lange nicht das ich was richtig mache...... Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HARDCORE TUNING XT350
BeitragVerfasst am: 08.10.04, 07:37 Antworten mit Zitat
Fabi
Table-Springer
 
Anmeldung: 16.03.2004
Beiträge: 85
Wohnort: Schliengen




langsam hat folgendes geschrieben::
So ventile – wie zum teufel stelle ich die auf nen grenzbereich ein - hä ?? muss ich zu meiner schande gestehen – hab noch nie in den ganzen jahren ventile eingestellt......

Steuerzeiten – verändern oder nicht ? steuerkette wird eh neu.....

Polieren von ansaugkanälen und wegschleifen von kanten und alles schön anpassen das es flutscht is eh klar......dazu noch tips ?

So – zündung – wer bastelt ne automatische verstellung die wo bei niedrigen drehzahlen früher zündet und mit erhöhung der drehzahl auf spät geht ......?

Vergaser is eh klar – tt350 wenn der versuch mit dem xt600 vergaser in die hosen geht - was ich stark befürchte...

Desweiteren bin ich stark am überlegen in zwei klassen zu starten – da die anreise ja sowieso immer is und dann nur für zwei stunden samstags das ganze we zu blockieren – kann man ja auch sonntags bei der klasse über 450ccm starten. Jetzt wirds ganz pervers – da bin ich mir nicht zu schade eine originale 500er ins feld zu führen – ob die mich da starten lassen ? Question für ne tt600 bj 86 reicht dann eh die kohle garantiert nimmer...

lm


Hi langsam,

hast Du auch eine scharfe Nocke drin? dann soltest Du drauf achten, dass die Ventilfedern nicht zu labrig sind, sonst kommen die mit dem Schliessen nicht mehr hinterher. Die Steuerzeiten zu ändern halte ich für riskant, da kann man eine Menge verbocken.
Die Zündung sollte doch eigentlich bei niedrigen Drehzahlen spät zünden und mit zunehmender Drehzahl auf früh verstellen, sonst zündet es ja erst, wenn der Kolben schon über OT ist! Und das sollte die CDI eigentlich hergeben.
Und was soll daran pervers sein, mit einer XT500 ins Feld zu stechen?? Es gibt bei einigen Rennen eigene Oldie-Klassen, ob Du es aber dort unter die ersten 5 schaffst Wink . Infos findest Du unter www.xt500.org
MeinTip: BigBore, scharfe Nocke mit härteren Ventilen, Flow-Bench (kost aber Rolling Eyes ), grosser Vergaser mit offenem LuFi und Auspuff mit ordentlich Gasdurchsatz!

Viel Erfolg, Fabi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.04, 09:43 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Junge, junge, deine Else wird dich erschlagen!!!
AGW: Kannste rausmachen, es geht die mähr, dass man alle möglichen scheissse dafür reinmachen muss: Muss man nicht!!!
Keine Rohre, keine gar nix.
Solange das öl nicht aus der Gehauseentluftung seiert, ist alles ok, ansonsten musst du entwder den Kondensator aus der Xt 500 verbauen, der das Ol absondert, oder den schlauch innen behalter legen und beachten, dass der Olstand nicht zu sehr absinkt.
mehr hubraum, naja, ich denke, besser als mehr Drehzahl.
Das musst du mit dem abklären, der die Nockenwellen umarbeitet, damit das beieinander passt. Was nutzt dir mehr Leistung bei 1000Umdrehungen mehr, wenns bis dahin den Motor zerreisst, weils Pleuel schlapp macht.
Noch grössere ventile haut meiner Meinung nicht hin, der Kopf ist thermisch eh schon an der grenze, was die Warmeabführung der Ventilsitze betrifft, aber eben Kanale angleichen, dass heisst, mal mitm Schleifer durch, bis die Kanten weg sind, vorallem am ubergang zu den ansaugstutzen. Ob man die Uberstehenden teil der ventilfuhrung wegschleifen soll, streiten sich die gelehrten, ich schleif sie normal etwas aerodynamisch zu, beim auslass mach ich gar nix, da schutzt die fuhrung den Shcaft vor der Hitze.
Zundung gibts in belgien nen Knaben, der macht dir alles, wirst du aber nicht bezahlen können, der realisiert auch zwei Zundungen in der originalbox, und wenn man die bremse in ner bestimmten Reihenfolge zieht, schaltet sich die Originale Kurve wieder ein...
Wie gesagt: sehr, sehr teuer...
Polrad abdrehen: würde ich nicht, die Wuchtung heut nie mehr hin, es wird dir den motor kaputtschütteln, du wirst mitm Kurbelwellenlagertauschen nicht mehr nachkommen, incl aller Vibrationsschaden: Schrauben locker, Lima zerschuttelt,...

leider kan ich dir für die Modifikationen niemanden empfehlen, nur, dass du NICHT zu Grossewächter in Spenge gehst, und auch nicht zu jemandem, der das da machen lässt.
Auf alle fälle wirst du um nen Ölkuhler wohl nicht merh rum kommen, bei dem Thema fällt mir ein, dass irgendwo mal ein Name fiel, von nem Händler, der in den 80s viel mit TTs zu tun hatte, und auch abgeräumt hat. Such mal nach.
Ventilspiel: Es gibt bei Yamaha-Händlern Shims in Zwischengrössen. Dh, die werden normal nur in 5/100stel Abstufung verkauft, im werk aber auch in 2,5/100. Und diese Shims machen Händler irgendwann ja mal raus, wenn die larren zur Inspektion kommen...
ich geb meine aber nicth her, damit dies von vorneherein klar ist!!!!
GGf muss man mal eruieren, ob bei irgendnem Hertseller die gleichen Shimdurchmesser verbaut werden, der die in 2,5/100stel auch verkauft...
Die zweite Alenaive wäre, die ventile so lange zu schleifen, bis das Spiel aufs Hundertstel am oberen Limit ist...
haben wir bei den rennducatis immer gemacht, allerdings nicht wegenm Spiel, sondern dass uberall die gleichen Shims drinne waren.
Wenn man eben ne Woche lang nix zu tun hat...
Viel Spass denne, wir werden dann ja den Winter uber nix von dir horen...?!

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 08.10.04, 10:27 Antworten mit Zitat
axmatt
Table-Springer
 
Anmeldung: 16.01.2004
Beiträge: 85
Wohnort: LA Laichingen BW




Der Händler aus den 80 ern heisst Straubel Motorsport in Hammeln.
Die haben noch ein paar gute Tipps zum Tunning TT350/600.
Hubraumerhöhung kannst vergessen bei der 350er.
Das Kurbelgehäuse sind zu weich,so das es dir in kürzester Zeit die
Kurbelwellenlagersitze zerbröselt.
Nockenwellen kannst auch vergessen,gibt es keine Version mit
humanen Zeiten,nur die Top end Wellen.Is auch nich lang von dauer
fürn Preis von knappe 500 Euronen,im tausch wohlgemerkt.Und gute Köpfe sind neu nicht zu bezahlen,gebraucht echt rar.
Ich werd in die neue Saison so starten:
Krümmer mit mehr Durchlass(Leiro)
Leer geräumter und gekürzter Endtopf von der TT 600 R
Airbox öffnen.
Ansaugtrakt bearbeiten.
Athena Schmiedekolben,nicht mehr als 363 ccm.
Ausgleichswelle raus
Vergaser:der Xt 550 er soll gut funzen,es gibt aber auch Mikunis,
hab mich da noch nich entschieden.
Fahrwerk hab ich ja schon beschrieben.
Gruß Axel

_________________
Alles geht,nur die Frösche hüpfen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.04, 19:34 Antworten mit Zitat
jester
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.02.2004
Beiträge: 1342
Wohnort: Karlsruhe




ok, langsam: ich werde Dir Mad`s Kopf mit den grossen Ventilen lassen!

Gabel von der XT 600 mit D = 41??:
schau mal nach dem Federweg: ich meine, die normalen XTs haben "normal-wenig" - Du solltest wirklich nach ner TT-Gabel Ausschau halten - TT350 D = 40mm, TT600 D = 43 mm bei ca 285mm Federweg!!

Wenn Du schnell sein willst im Gelände, dann brauchst Du das!
Vergiss das Fahrwerk der XT: spengel Dir ne TT zusammen - wie schon mehrfach erwähnt mit Brief und Rahmennummer von Deiner XT...nie mehr Umbauten zwecks TÜV alle zwei Jahre.
Aluschwinge mit enorm Federweg bei der TT - vergiss das Schwingchen der XT.
Schmiedekolben von Woessner: es gibt ne homepage von denen. Aufbohren bis - ich glaube - 88mm.
Nicht die welt, aber immerhin.
Möchte auch nochmals sie "Schweizer Nocken" ins Gedächtnis rufen:
1/2 mm mehr Hub - auch nicht viel, aber immerhin (mit etwas Glück ggfls. bei ebay-Schweiz (gibts das??) billigst zu kriegen....
Kopf überarbeiten: bin gerade dran an meinem - es geht ne Menge Material weg - ich weiss da ist was zu holen mit Geduld un nem Dremel.
Hat schon mal jemand ne Kurbel von einer WR in Händen gehalten?
Was geht mit mehr Hub?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.10.04, 12:42 Antworten mit Zitat
Wiwa
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 25.05.2004
Beiträge: 190
Wohnort: Niederbayern




eine nennenswerte leistungsteigerung wird wohl nur durch erhöhung der drehzahl zu realisieren sein.
d.h. füllung und zündung verbessern.
wird wohl nur bei umbau auf programierbare, elektronisch gesteuerte zündung und einsprizung funzen.

nach derzeitigem stand der technik sind bis zu ca. 50 ps realisierbar.
für unser einzylinder motörchen sind dann ca. 5000 euros fällig.

mit rumschleifen im zylinderkopf wird mann wohl, wenn überhaupt messbar, keine auswertbare leistungsteigerung bekommen.
da bringt ne perfekte vergasereinstellung auf dem prüfstand wesentlich mehr.
jeder machts nur weils nix kostet. Cool
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.10.04, 19:01 Antworten mit Zitat
jester
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.02.2004
Beiträge: 1342
Wohnort: Karlsruhe




Einspruch:

bei der Gross-Serien-Fertigung der heutigen Motoren sind Kanten im mm-Bereich normal...man stelle sich das vor: mm!!
Blueprinting, dh. erst mal so machen wie`s auf dem Reissbrett gedacht war (im Blueprint eben) ist die erste Stufe zur Leistungssteigerung.
Vergaser + Auspuff sind dann Nr. 2.
Modifizieren derZündung ist m.M. nach erst dann interessant, wenn die Drehzahl MERKLICH erhöht werden soll. (wie hoch soll das arme Ding denn noch drehen?)
Angedachte Aufwendungen von Euro 5000 - wie von WiWa erwähnt - sind Humbug, da totaler Schwachsinn für das arme Motörchen = man muss sich immer vor Augen führen UND NIE VERGESSEN, dass die XT 350 im Grunde eine 250er ist - und jetzt eben serienmässigfast bis zur Schmerzgrenze aufgebohrt!
Habe in jüngeren Jahren auch einen Motor bis über die Schmerzgrenze gebohrt: Honda CBX 750 mit HRC-Kit = 115PS und weils dann noch nicht genug war mit Kawasaki Buchsen und VFR-Kolben auf 820ccm gehievt.
Alles geht, aber bei der XT geht im vertretbaren Taschengeldrahmen eben etwas weniger.
Vgl. auch den Bericht in der Enduro über die leistungsgesteigerte TT350
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.10.04, 21:20 Antworten mit Zitat
Wiwa
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 25.05.2004
Beiträge: 190
Wohnort: Niederbayern




ich nehme mal an eure kisten gehen auch am besten zwischen 4 und 6,5k ?
unter 3 ist mühsam. typisch 4v.
das liegt eben an der starren zündung und gemisch aufbereitung. (obwohl 2-stuffen).
ich bin mir sicher, dass alleine mit programierbarer elektronischer zündung und einsprizung 30% leistungsteigerung möglich sind.
nen prüfstand fürn paar tage mieten usw. Wink
ne programierbare einzeldrossel für 4 zylinder motoren kostet neu nen 1000er.
muss natürlich ne lambda sonde in auspuff und das einspritzteil irgendwie angepasst werden.
ihr macht das schon Wink.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.10.04, 22:54 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




...Prüfstand iss nicht das Problem, wenn du n paar tage Zeit hast, gib bescheid. Ein freund von mir hat nen mobilen, der wird zwar sicher nicht umsonst zu dir fahren, aber wenn du hinfährst, wenn er eh irgendwo steht und am Messen ist, wird sichs günstig ausgehen.
Inne Schule hatten wir auch einen, aber da müsste ich verschiedenen Personen wieder zu Kreuze kriechen... Sad
Da stelle ich mal ein entschiedenes "Vielleicht" inn Raum...
Ich denke, du solltest dich ersma´an Straubel wenden, und da spitz bekommen, wie du das Ding mit deiner Lebenserwartung hinbekommst.
generell gebe ich da erstmal Jester recht: Zuerst die ganze Karre mal auf die optimalen Soll-Toleranzwerte bringen (da solls beim BMW-Boxercup Leute gegeben haben, die über hundert (!!!) Kopfe auf der Flowbench gemessen haben, um die besten aufzutreiben, da die am Kopp nix machen dürfen...!!!!), und vom optimalen Serienstand aus weiter operieren.
Nem XT/TT600-Motor zB bescherst du das ewige Leben, wenn du ihn im Neuzustand auf optimale Werte bringst! Der überlebt jede Afrika-Twin im Serienzustand! Shocked !

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.10.04, 23:04 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




...und ne Lambada Sonde hat der Knabe auch, schlimmstenfalls musst du nen Gewindestutzen inn krummer schweissen, theoretisch kann man das Ding auch hinten inn Auspuff schieben.
Apropos Auspuff: Man glaubt gar nicht, wieviel an den Pferdchen da drin hängen bleiben. ´N Kumpel von mir sammelt SZRs und macht sich die fürre Rennstrecke zurecht. Der Knabe ist weiss Gott keiner, der Mist erzählt, und wenn der mir sagt, dass er mit nem in der Länge optimierten Auspuff 15PS (!) gefunden hat, dann glaub ich nicht, dass er mir nen Bären aufbindet.
Ich hab die Sache nicht hinterfragt, aber ich denke nicht, dass er den erstbesten Pott ausm Zubehör gegriffen hat. Wahrscheinlicher isses, dass da jemand massiv experimentiert hat.
Die freunde von SINUS in Austria stimmen ja auch Kisten, bei denen es sich lohnt, von vorne bis hinten schwingungsmässig ab und kommen bei niedrigeren gerauschwerten als das Original auf teilweise bestialische Leistungszuwächse.
Wer ko´, der ko´!

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.10.04, 17:57 Antworten mit Zitat
Wiwa
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 25.05.2004
Beiträge: 190
Wohnort: Niederbayern




jetz muss ich noch was loswerden,
hardcoretuning fängt beim gewicht an, d.h. in unserem fall beim fahrer.
ein 55kg fahrer + 130 moped = 185 : 30 ps = 6,16kg/ps
85kg = 215 : 30 ps = 7,16kg/ps

d.h. der schwere fahrer braucht etwa 5ps mehr fürs gleiche leistungsgewicht, was wiederum nur für die positive beschleunigung gilt, und bei negativer noch entscheidender ist.

abnehmen kostet nix. im gegenteil Wink
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.10.04, 19:31 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Genau! Ne KTM reintun und auf einen Schlag 20Kilo weniger und 20PS mehr.
Abends ins Fitnessstudio statt anne Fräse oder Drehbank;- das Leben kann so schön sein!
(Lieber drei Jahre nix zu Weihnachten!!!)

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.10.04, 21:32 Antworten mit Zitat
Wiwa
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 25.05.2004
Beiträge: 190
Wohnort: Niederbayern




nur die harten kommen in den garten Wink
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.04, 07:58 Antworten mit Zitat
jester
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.02.2004
Beiträge: 1342
Wohnort: Karlsruhe




oh, Mann. natürlich spielt das Gewicht des Fahrer ne Rolle!
...aber verrate mir mal einer, wie man - mit über 45 an Jahren - auf 55 kg kommen kann. Habe mich vor 3 Jahren mal auf 70kg runtergerannt: jeden Tag 10km laufen und nur jeden 2.Tag was essen....
Jetzt schwing ich lieber den Dremel ein bischen...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 11.10.04, 08:38 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




ja, klar,wenn du so viel rennst, wirst du freilich nicht viel leichter, jedenfalls nicht leicht. Muskeln sind eben schwerer als Fett... Very Happy
Wie man allerdings das Gewicht mit nem Dremel reduziert, iss mir n Rätsel!

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 11.10.04, 09:01 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3520
Wohnort: Braunschweig




Tut verdammt weh, aber nur die harten... Smile Smile

Rolf

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.10.04, 10:14 Antworten mit Zitat
jester
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.02.2004
Beiträge: 1342
Wohnort: Karlsruhe




Männers ,macht mich nicht schwach!

Mit viel Rennerei + Selbstkasteiung=
70kg Fahrer + 130 kg Motorrad bei 30 PS = 6,6 kg/PS

Mit Dremel-Schwingerei=

78 kg + 130 kg Motorrad für 6,6 kg/PS brauchts 31,5 PS.

Das - so behaupte ich mal frank und frei, krieg ich locker mit dem Dremel hin
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 11.10.04, 11:48 Antworten mit Zitat
langsam
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.05.2004
Beiträge: 2681
Wohnort: Leipzig




nachtigall hat folgendes geschrieben::
Junge, junge, deine Else wird dich erschlagen!!!
AGW: Kannste rausmachen, es geht die mähr, dass man alle möglichen scheissse dafür reinmachen muss.......


nicht nur das se mich erschlagen wird - hatte ja die ganze sippe mit am samstag in teutschenthal....

Orginal- kommentar- " ich weiss gar nicht warum und was du alles an dem ollen dingen noch machen willst - bist doch gut gefahren.....und sah auch nicht schlechter aus als bei den anderen...." Shocked

ich werds eben drum auf den tt-kopf und das weglassen der ausgleichswelle beschränken was den motor angeht .

fahrwerk is viel wichtiger.....

und am allerwichtigsten is das zwei stunden durch den wald laufen können ohne einmal luft zu holen - fröhliches trainieren sag ich da nur
habs am samstag wieder gemerkt - mit ner besseren kondi un ein bissel mehr power in den beinen hätt ich noch gut nachlegen können - so war ich am ende - aber das möppi hatte noch reserven....

gewicht denke ich is schon optimal - 70kilo bei 184 cm gesamtlänge......

lm

_________________
nur weil ich zu blöd bin - heisst das noch lange nicht das ich was richtig mache...... Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 11.10.04, 11:54 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7982
Wohnort: Bremen




Hey Ulf,

dann biste ja auch so'ne "Dachlatte" wie ich. Laughing

Bei mir sinds 73 KG bei 1, 87 m !

Gruß,
DP

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

HARDCORE TUNING XT350
  xt350.de Foren-Übersicht -> Schnack
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified