Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co -> Neue Kerze drin und Vergaser gereinigt,trotzdem Mist
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Neue Kerze drin und Vergaser gereinigt,trotzdem Mist
BeitragVerfasst am: 04.09.04, 15:50 Antworten mit Zitat
dx2
Semi-Profi
 
Anmeldung: 22.07.2004
Beiträge: 43
Wohnort: Thüringen




Habe mir mal so ne Iridium Kerze in meine XT reingeschraubt. DR8EIX.Der Rundlauf des Motors ist zwar besser geworden jedoch stottert sie ab 6000 Umdrehungen und hat Aussetzer. Genau wie vorher auch nur nicht ganz so schlimm. Habe jetzt mein Fahrverhalten geändert und drehe sie einfach nicht mehr so hoch. Da geht es dann auch. Da ich keinerlei Unterlagen für die XT habe hier mal ein paar Newbie Fragen. Wann schaltet ihr denn so? Fahrt ihr nach Drehzahlmesser? Zieht ihr immer den Schock beim Kaltstart? Wieviel mal müßt ihr so treten bis sie anspringt? Springt eure auch so schlecht an wenn sie warm ist ? Gibt man Gas beim Antreten oder nicht ? Es würde mir wirklich viel bedeuten wenn ihr mir das beantwortet. Bin schon am Überlegen das Teil wieder abzustoßen.

Danke dx2

_________________
Ne MX150 von Kymco, ein S50,eine xt350 und eine GPZ500 Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.09.04, 19:22 Antworten mit Zitat
fidelis
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 29.08.2004
Beiträge: 136
Wohnort: Aachen/Wesel




1)Also wenn man normal schaltet kommt man denke ich schon mit 6000 umdrehungen aus...
2) Ne, nach Drehzahmesser fahren tue ich nicht, man hört das doch ungefähr und hat das mehr oder weniger im Gefühl
3) Jop, beim Kaltstart wird immer der Choke gezogen, je nachdem wie sie läuft wieder rein, muss dementsprechend nicht ganz draußen sein wenn sie hoch dreht.
4) Also so 2-4 mal treten und sie läuft (kalt)
5) wenn sie warm ist reicht ein kleines Stößchen (das ist selbst dann mit der Hand kein Problem mehr)
6) Gas gebe ich beim Antreten nicht, vielleicht bevor man tritt einmal Gashahn ganz aufmachen und wieder zu. (Gestern habe cih mal den Vergaser ausgebaut gehabt, weil cih neue Ansaugstutzen eingabeaut habe. Danach ging sie natürlich nicht gleich an (--->Vergaser war ja auch vollkommen leer gelaufen), da war es nötig beim Starten etwas den Hahn zu öffnen.)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

Fragen
BeitragVerfasst am: 04.09.04, 22:17 Antworten mit Zitat
GOGO
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 15.07.2004
Beiträge: 1435
Wohnort: Hannover




1) So hoch dreh ich die Kleine nur sehr selten, sollte aber trotzdem nicht zu Aussetzern führen
2)Ich fahr auch nach Gefühl/Gehör. Das sind bei mir auf der Straße dann so 5000U/min. Dadrüber finde ich hört es sich etwas gequält an
3)Beim Kaltstart Choke immer voll auf. Rein je nachdem wie sie läuft, hängt zum Beispiel von der Außentemperatur ab
4)Wenn ich regelmäßig Fahre, so 1-2 Mal Treten. Dazu findest Du einiges in alten Beiträge, betätige mal die Suchfunktion
5)Wenn sie warm ist, springt meine super an. Da ist die Geschichte mit dem totpunkt auch nicht mehr so wichtig
Trickreich ist meine nur, wenn sie laufwarm ist. Mit Choke geht nicht, ohne aber auch nicht, dann gebe ich gaaanz leicht Gas, nur wenige Milimeter am Gasgriff drehen
6) Beim Starten gebe ich kein Gas, außer siehe 5)

Nein, Nein, nicht verkaufen. Lieber die Probleme lösen. Im Normalfall sind die XT350 sehr zuverlässig!

Gruß GOGO

_________________
WR400F, XT6002NF
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.09.04, 14:57 Antworten mit Zitat
dx2
Semi-Profi
 
Anmeldung: 22.07.2004
Beiträge: 43
Wohnort: Thüringen




Hallo
Danke für eure Tips erstmal. Natürlich fahre ich auch nach Gefühl aber es war schon auffällig mit dem stottern. Was allerdings jetzt weg ist. Meine Luftschraube habe ich 3 Umdrehungen rausgeschraubt, (steht irgentwo in einen anderen Tread) und sie schnurrt wie ne Biene. Mit dem Anspringen wenn sie heiß ist, das habe ich noch nicht probiert. Kalt springt sie auch super an mit Choke. Ich hatte immer ohne gemacht, ging aber meist nach dem dritten mal auch. Heute beim ersten Tritt Very Happy Jetzt würde mich mal interresieren was der Bowdenzug über den Kickstarter nach vorn zum Zylinderkopf zu bedeuten hat. Da bewegt sich doch garnicht. Anders, per Hand kann ich ihn schon bewegen. Für was ist der gut?

dx2 Smile

_________________
Ne MX150 von Kymco, ein S50,eine xt350 und eine GPZ500 Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 05.09.04, 15:38 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7968
Wohnort: Bremen




Der Zug gehört zur automatischen Dekompression.
( Deko = Starterleichterung )

Wurde hier auch schon viel drüber geschrieben.

Gruß,
Peter

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Neue Kerze drin und Vergaser gereinigt,trotzdem Mist
  xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified