Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co -> Bilder vom angeriebenen Kolben Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Bilder vom angeriebenen Kolben
BeitragVerfasst am: 09.09.04, 08:14 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




2 Bildchen vom Ex-Kolben (1. Übergröße)

Teil 1 der Geschichte findert man unter "Gäste".

Heute müßten die Ventilschaft-Dichtungen eigentlich geliefert werden, ich kümmere mich dann um Reparatur-Fotos. Wäre eigentlich was für die Abteilung Tipps und Tricks. Mal sehen was mir gelingt.







_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 09:29 Antworten mit Zitat
dreifuffziger
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 27.08.2004
Beiträge: 125
Wohnort: Dresden




Mann! der is ja ganz schön versemmelt...wie tief sin denn die Riefen geschätzt?

_________________
Man sollte einen Kompromiss finden zwischen lang leben und intensiv leben...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 09:36 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




dreifuffziger hat folgendes geschrieben::
wie tief sin denn die Riefen geschätzt?


@350er:
Sieht wilder aus, als es in Wirklichkeit ist.
Bin mit dem Reiber noch 70km gefahren.
Kolbenoberfläche sah aus wie verkohltes Popcorn.
(Ist jetzt gebürstet)
Ich hab' das Lasermessgerät im Augenblick nicht dabei, aber um deiner Vorstellung auf die Sprünge zu helfen:
Wenn man mit dem Fingernagel quer drüberfährt, bleibt man hängen.
lg
m

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 09:59 Antworten mit Zitat
langsam
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.05.2004
Beiträge: 2681
Wohnort: Leipzig




un wo kommt nu das öl her ??

lm

_________________
nur weil ich zu blöd bin - heisst das noch lange nicht das ich was richtig mache...... Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 10:08 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




Heute Nachmittag weiß ich dann mehr.

Hab mein (Alp-)Traum-Bike seit Sonntag nicht mehr zu Gesicht bekommen.

Gestern habe ich in den Umschlag gesehen in dem sich die Rechnungen für die XT sei dem Jahre 1989 befinden. Mir ist jetzt noch schlecht.
lg
m

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 11:10 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




Michael hat folgendes geschrieben::
Heute Nachmittag weiß ich dann mehr.


Teile sind da. Hole sie am Nachmittag.

Einbau leider erst morgen => Bilder erst am Wochenende.

Man soll eben nix versprechen was man nicht halten kann.

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 13:23 Antworten mit Zitat
Wiwa
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 25.05.2004
Beiträge: 190
Wohnort: Niederbayern




wie weit hast du denn deinen motor zerlegt ?
ölpumpe in ordnung ?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 13:49 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




Wiwa hat folgendes geschrieben::
wie weit hast du denn deinen motor zerlegt ?
ölpumpe in ordnung ?


Scheint so. Sonst hätte sie ja kein Öl zu den Ventilen gepumpt.
Es würde auch nicht soviel Öl dorthinkommen wo's nicht hin soll.
Außerdem bin ich blau rauchend ca. 100km gefahren und der neue Kolben hat (zum Glück) nicht angerieben.
Bin schon gespannt wie die grünen Ventilschaftdichtungen aussehen, wenn sie freigelegt sind. Haben nur 400km auf dem Buckel, aber da scheint laut Mechaniker-Profi E. die einzige Stelle zu sein , wo was schiefgegangen ist.

Aber wir werden ja sehn...

Um zu deiner Frage zurückzukommen: Der untere Teil des Motors hängt im Rahmen, Zylinderkopf und Ventildeckel sind zerlegt. (Derzeit Tropf-Prüfung auf einer Workbench.)
lg
m

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 15:48 Antworten mit Zitat
dreifuffziger
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 27.08.2004
Beiträge: 125
Wohnort: Dresden




einer workbench...

_________________
Man sollte einen Kompromiss finden zwischen lang leben und intensiv leben...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.09.04, 17:53 Antworten mit Zitat
Benni XT350
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 09.06.2004
Beiträge: 398
Wohnort: Müden/Örtze




Frage: passt der 1. Übergroße Kolben in die normale laufbuchse oder muss ich die dazu ausdrehen lassen?? Ich hatte auch nen kolbenklemmer (aufgrund zu heiss geworden), fahre aber schon über 4tkm damit. Sie raucht aber jetzt auch seit neuestem. sind das auch die ventilschaftdichtungen. wie lässt sich das überprüfen???

_________________
schrauben drehn, muddern drehn
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: 10.09.04, 00:22 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




machst du Druckverlusttest: Blästs ausm Motorgehause, sind Kolben/- ringe hinüber.
Geht auch mti Kompressionsdrucktest: Messen Druck normal.
Dann füllen nen Löffel Öl in Zylinder durch kerzenbohrung. Ist Kompression besser, ist auch Kolbenringe. iss nix besser, sind Ventilschaftdichtung.
Allns kloar?

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.09.04, 07:16 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




dreifuffziger hat folgendes geschrieben::
einer workbench...

@350er:
Das ist so ein Klappdingsi von Black und Decker. Heißt vielleicht auch "workmate". Ein G'stell mit 2 Brettln drauf. Kenns't di aus?
lg
m

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.04, 07:38 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




Benni XT350 hat folgendes geschrieben::
Frage: passt der 1. Übergroße Kolben in die normale laufbuchse oder muss ich die dazu ausdrehen lassen?? Ich hatte auch nen kolbenklemmer (aufgrund zu heiss geworden), fahre aber schon über 4tkm damit. Sie raucht aber jetzt auch seit neuestem. sind das auch die ventilschaftdichtungen. wie lässt sich das überprüfen???


Mußt du.
Nachdem was du da schreibst, erübrigen sich gröbere Überprüfungen.

Also: Motor zerlegen, gute Motoreninstandsetzung suchen, Zylinder zum honen bringen, neuen Kolben beilegen, Ventile mit Ventildeckel zum Schleifen dazugeben
und ambesten alle Kleinteile vorher entfernen. Die weden dort nämlich runtergewaschen und sind nie wieder gesehen. (Dichtung vom Steuerkettenspanner - ist bei meiner jetzt aus Karton nachgebaut - funktioniert auch.)

Kostet ein bisschen was, zahlt sich aber auf lange Sicht aus.
(€140 ohne Rechnung)
Nach der Prozedur sieht man ein schönes karoförmiges Muster an der Zylinderinnenwand.
Für den Zusammenbau nimmst du dann sämtlich neue Dichtungen, auch für die Ventilschäfte. (Sieht aus wie Lego-Kleinteile).
Dann hoffst du darauf, daß alles passt und sie nicht nach wenigen 100km wieder zu rauchen beginnt, wie meine.
Gutes Gelingen.
Michael.

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.04, 10:10 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




nette assoziationen, die du da hast... Very Happy
Karomuster im Zylinder, Legokleinteile am Kopf...

Was mich aber VON ALLEN mal interessieren würde:
Wie sieht eurer meinung denn ein "guter" Motoreninstandsetzungsbetrieb aus, und wie erkennt man ihn?

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.09.04, 10:28 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3519
Wohnort: Braunschweig




Also ich kenne nur einen, bei dem ich auch schon was hab machen lassen. Alles andere ist Hören-Sagen... Ob der jetzt gut oder schlecht ist, kann ich also nicht vergleichen, bisher war ich immer gut zufrieden mit einigen Hohn/Bohr/Schleifarbeiten, die ich da hab machen lassen. Es war immer mit Beratung, und es gab zu einem Zylinder sowas wie ein Messprotokoll, wo die gewünschten Werte und die nachträglich nochmal gemessenen drinnestanden. Teile waren danach immer komplett gereinigt, und alle Zylinder laufen noch soweit bekannt....

Einmal hatte ich nen Billig-Kolben mit hingebracht, welchen er sich angeguckt hat und für nicht so toll befand. Hat er dann aber trotzdem eingebaut/geschliffen, läuft seit 10tkm, aber er hat mich zumindest drauf hingewiesen, was ihn ja auch seinen quasi sicheren Auftrag gekostet hätte...

Also gut/schlecht kann man wohl nur aussagekräftig behaupten, wenn man einen echten Vergleich hat...maße ich mir also nicht an.

Auf 'Erfahrungen' gebe ich recht wenig, wenn jemand nur einen Kolben hat irgendwo machen lassen, und nach 3tkm wieder nen Kolbenfresser hatte, kann ich das nicht ohne Weiteres pauschal als gut/schlecht für den Instandsetzer werten...

Wie gesagt, denke jeder findet seinen Spezi, und vielleicht gibts ja einige Große, zu denen viele Meinungen/Erfahrungen existieren, was dann schon in Richtung von aussagekräftig geht....

Rolf

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.09.04, 10:48 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




nachtigall hat folgendes geschrieben::

Was mich aber VON ALLEN mal interessieren würde:
Wie sieht eurer meinung denn ein "guter" Motoreninstandsetzungsbetrieb aus, und wie erkennt man ihn?


Ganz einfach:

Man geht rein und sieht kein einziges freies Fleckchen, denn überall stehen Motorenteile herum.
Die Auftragslage spricht also für den Betrieb.
Fenn man dann fragt: Wann isses den fertig?
erhält man "frühestens übermorgen Abend" (wenn kein Wochenende dazwischen ist) als Antwort. Auch ein Anzeichen.
Drittens: Empfehlungen anderer Motorradbastler.
lg
M.

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.04, 11:37 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Das mit dem messprotokoll ist ne interessante Geschichte. hatte dieser tage nen Wisecokolben zu nem DR650 Zylinder, den ne Fachwerkstatt auf 45/1000mm hätte bearbeiten sollen.
Gottlob hab ich noma nachgemessen: 1/100 mm Spiel. Der wäre schon beim Antreten verreckt, wenn ichn überhaupt reinbekommen hätte.
Dat Dingen noma weggeschickt zum Nachbessern: Nu wolltense 7/100 geben, zurückgekommen isser leicht oval mit 4-5/100, wie er eigentlich schon zu Anfang hätte sein sollen.
Deutet darauf hin, dass vertrauen gut, Kontrolle jedoch deutlich besser ist!

Zu der Auftragslage: ich denke, dass ich persönlich in klinischer Atmosphäre am besten zurecht komme und mich auch ausreichend auf die Arbeit konzentrieren kann. Jedenfalls mehr, als wenn ich dauernd schauen muss, dass ich nix runterschupse oder irgendwo drüberfalle.
ich bin in der Hinsicht der festen Überzeugung, dass ein Genie das Chaos nicht beherrscht, sondern davon beherrscht wird, da ich auch die andere Seite kenne und weiss, wie´s ist, wenn man mehrere Dinge gleichzeitig machen muss, nix irgendwo ablegen kann und alles in irgendwelchen Ecken stapelt und dauernd abgelenkt wird.
Dies muss meiner meinung nach jedoch nicht bedeuten, dass jemand, der seit 200jahren in seiner Werkstatt steht und jeden Handgriff blind kennt, nicht trotzdem gute Arbeit abliefert.
Irgendwo im Rheinland bei Neuwied oder so muss es ne Firma geben. Steger? Kennt die jemand und/oder hat damit Erfahrungen gemacht?
Wunderlich hat da wohl die Motorenteile richten lassen

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 13.09.04, 07:03 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




nachtigall hat folgendes geschrieben::
Zu der Auftragslage: ich denke, dass ich persönlich in klinischer Atmosphäre am besten zurecht komme...


Hi!
Da wärst du bei BMW-Wien gut aufgehoben.
Da kann mann angeblich auf dem Boden essen, so sauber ist die Werkstatt.
Ist eben eine andere Philosophie.

Bildbericht vom Wochenende folgt in Kürze.
lg
M.

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.09.04, 07:10 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




BEI




BMW???

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 13.09.04, 07:12 Antworten mit Zitat
Michael
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 587
Wohnort: A-1140 WIEN




nachtigall hat folgendes geschrieben::
BEI




BMW???

Ja. BMW, Niederlassung Wien 20.

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Bilder vom angeriebenen Kolben
  xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified