Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk -> Bremsen entlüften
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Bremsen entlüften
BeitragVerfasst am: 14.03.15, 10:49 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3421
Wohnort: Braunschweig




...ja, ich weiß wie das geht und kanns auch. Aber kann mir mal jemand den oft gegebenen Tipp "über Nacht mit gespanntem Hebel stehen lassen" im Zusammenhang mit der Entlüftung physikalisch erklären? Irgendwie hab ich da ein "Missing link" im Kopf, und neulich erzählte mir das neulich schon wieder jemand....?

Einzig das Vordehnen der Schläuche und damit ein klarer Druckpunkt fällt mir spontan ein, aber ists das...?

Ah, vielleicht noch das Entweichen von Luft aus den Kolbenkammern über die Dichtungen, aber das ist eigentlich quatsch weil es da dicht sein sollte...

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.03.15, 11:20 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7789
Wohnort: Bremen




Moin Rolf,


mit vorgespanntem Hebel ---- das kenn ich nicht.

VORSCHRIFTSMÄßIG entlüften bis absolut kein Bläschen mehr kommt und gut. Sichtkontrolle der relevanten Teile ebenso.

Vordehnen der (neuen) Bremsleitung halte ich auch für ziemlich sinnfrei.
Entweder ich hab ne frische Gummileitung und dadurch wieder nen besseren Druckpunkt, oder besser gleich ne Stahlflexleitung.

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 14.03.15, 15:27 Antworten mit Zitat
4StrokeFlash
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 20.08.2013
Beiträge: 128
Wohnort: Hoope Park ;)




Könnte mir dazu folgendes denken:

Wenn ich bremsen entlüfte, stecke ich meist ein 10cm langen und durchsichtigen Schlauch drauf (Kann sogar sein das man das immer so machen soll Wink )

So sieht man auch die Luftbläschen im Schlauch.
Wenn man aber den Kupplungshebel zu früh/schnell wieder loslässt, sieht man auch schön, wie die Luftbläschen wieder zurückgezogen werden.

Wenn man nach jedem Pumpen allerdings einen Tag wartet, dauert das Entlüften etwas lange....

_________________
Ich hab doch garkeine XT mehr, sondern ne LC4 620
Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.03.15, 18:13 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




ich war an sich immer der Meinung, dass das dazu diene, die Dichtmanschette im Handhebel schön auzustülpen.
Andererseits hilfts sicher, die Luft, sofern vorhanden, zu koprimieren. Wenn die so verkleinerten Bläschen dann nach oben gestiegen sind und der Druck weggenommen wird, kann man sie besser mit Spielen am Hebel aus der Ausgleichsbohrung 'drücken' (weilse sich ja wieder ausdehnen).
Bremsleitung sollte sich hoffentlich nicht ausdehnen, würd ich meinen...

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.03.15, 09:07 Antworten mit Zitat
XT350TT
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 22.01.2008
Beiträge: 199
Wohnort: Mönchengladbach




trischter hat folgendes geschrieben::

Andererseits hilfts sicher, die Luft, sofern vorhanden, zu koprimieren. Wenn die so verkleinerten Bläschen dann nach oben gestiegen sind und der Druck weggenommen wird, kann man sie besser mit Spielen am Hebel aus der Ausgleichsbohrung 'drücken' (weilse sich ja wieder ausdehnen).


Genau das, zusätzlich noch Moped auf den Seitenständer und den Lenker nach links einschlagen.
Ist aber nur bei Härtefällen nötig...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: 15.03.15, 09:10 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3421
Wohnort: Braunschweig




Hm, klingt logisch Laughing

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.03.15, 21:20 Antworten mit Zitat
GOGO
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 15.07.2004
Beiträge: 1421
Wohnort: Hannover




Zitat:
Vordehnen der (neuen) Bremsleitung halte ich auch für ziemlich sinnfrei.


Es geht nicht um neue Leitungen, im Gegenteil.

Bin letztes Jahr mal ein neues Mopped (350er Husquarna) probegefahren und beim ersten Bremsen mit einem Finger fast über den Lenker abgestiegen. Da musste ich zugeben, dass meine Bremse doch etwas "weich" ist. Ein Bremsflüssigkeitswechsel brachte keinen Unterschied, wenn er auch sicher nicht geschadet hat. Nächster Verdächtiger ist dann natürlich die Gummibremsleitung. Will mich nicht beklagen, nach 14 Jahren ist das einst straffe Gewebe nicht mehr ganz so straff (wird dem ein oder anderen älteren Semester hier nicht ganz unbekannt sein Wink ).
Und dann der Versuch mit dem festgezogenen Bremshebel über Nacht. Fühlte sich sicher nicht wie eine Stahlflexleitung an, aber ein Unterschied war schon vorhanden.
Bloß warum?

Gruß GOGO

_________________
WR400F, XT6002NF
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Bremsen entlüften
  xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified