Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co -> Motor läuft unrund bei ca 4000 Touren Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
BeitragVerfasst am: 02.11.15, 19:14 Antworten mit Zitat
Doomi
Offroad Junkie
 
Anmeldung: 29.09.2012
Beiträge: 649
Wohnort: Hagen im Bremischen




Verkehrt ist es auf keinen Fall. Reine Geldsache.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.11.15, 19:29 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3423
Wohnort: Braunschweig




Die kleinen O-Ringe für Leerlaufgemischschraube sowie die O-Ringe für die Ansaugstutzen hab ich für nen bissel Aufwandsentschädigung da. Die sind in keinem Universal-O-Ring-Sortiment drin...

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.12.15, 11:58 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




kein guter tag.

heut wars trocken, warm und sonnig. der garagenplatz is auch endlich frei also wollt ich die XT mal ins warme bringen damit ich mit dem vergaser ausbau beginnen kann.

bei so ziemlich jeder ampel abgestorben, egal ob choke drin oder draussen.

irgendwann gings dann gar nicht mehr anzustarten und nun stehts sie irgendwo am wiener guertel und wartet bis ich nen transporter aufgetrieben hab. hab dann den ride-of-shame mit helm in der UBahn angetreten, total verschwitzt vom ewigen ankicken. Smile

mir kam vor als wuerd sie zuwenig sprit bekommen, gas hats auch nicht gscheit angenommen wenn ich zur ampel gerollt bin.

bin mir recht sicher dass die probleme schon vor kauf da waren und ich somit ein wenig verarscht worden bin. sind bloss nicht so aufgefallen weil die ersten 300km ueberland waren und ich ja wenig ahnung hab. Dicht is der motor ja auch nicht. anfaengerfehler meinerseits. Smile irgendwer muss ja lehrgeld bezahlen.

frohe weihnachten!

_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.12.15, 13:57 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7792
Wohnort: Bremen




Hallo,

nicht ärgern.

Ich glaub nicht , dass da was größeres kaputt ist, sonst hätte es den Motor schon bei der Überführung zerlegt.
Einmal das Moped vernüftig durchchecken und sie läuft bestimmt wieder.

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 22.12.15, 17:49 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




Danke fuer den Trost Smile, ich aerger mich eh nur ein bissl. Ich mags halt nicht wenn man fuer bloed verkauft wird und erst im nachhinein draufkommt. Vor allem weil ich quasi zeitgleich selber ein altes Motorrad verkauft hab und bei dem im Vergleich alles passt. Allerdings war der Käufer auch ein Motorradmechaniker, der weiß viel eher was er tut als ich. Smile

_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.12.15, 18:56 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7792
Wohnort: Bremen




Auch da :
Du glaubst nicht was fürn Pfusch ne Werkstatt anrichten kann.
Bei meinem Großroller wurden statt 4 Bremsbelägen vorn nur zwei getauscht. Die dann auch noch als Sinterbeläge, die anderen beiden waren organische Beläge....

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 22.12.15, 22:48 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




davewood hat folgendes geschrieben::

mir kam vor als wuerd sie zuwenig sprit bekommen, ...


Haste ma auf Reserve geschaltet?
Mr. Green

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.12.15, 09:03 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3423
Wohnort: Braunschweig




Sehr gut....300km gings gut, dann ruckeln und aus....eindeutig Tanken Cool Cool Cool

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 23.12.15, 10:56 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




Ich würds nicht schreiben, wenn ich nicht selbst schon ne Möhre halb zerlegt hätte auf der Suche nach nem vermeintlichen Defekt...Mr. Green

(Ist aber ne längere Story, weil mich die Kischd nicht von ungefähr auf das dünne Brett, es stimme was mitm Motor bzw. der Elektrik nedd, geführt hat...)

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.12.15, 14:37 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




jaja, Smile Ich werd dieses "Tanken" mal probieren aber das klingt schon sehr exotisch.

Frohe Weihnachten!

_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.05.16, 13:22 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




kleines update, gestern endlich aber doch viel zu spät das moped aus der garage geholt und zum bastlerort gebracht. in nem VW T3 hinten drin, paar zentimeter laenger und sie hätt nicht reingepasst.

angesprungen is sie heut wie auch erwartet nicht.

bestell jetzt mal bei kedo und dann gehts los. freu mich schon.







_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.05.16, 20:55 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




davewood hat folgendes geschrieben::

angesprungen is sie heut wie auch erwartet nicht.

bestell jetzt mal bei kedo ...


Was bestellste?
Nen Liter Ansprung?
Mr. Green

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.05.16, 14:53 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




Ich lass mir doch meine Euphorie nicht kaputtmachen hier! Smile

Meine XT hat kein gueltiges Pickerl mehr, mit den Startproblemen und einem kaputten Hupenschalter bekomm ich das auch nicht. Ausserdem mangelts an Werkzeugzubehoer.

Hupenschalter http://www.kedo.de/produkte/40250.html
Oel http://www.kedo.de/produkte/51558.html
Oelfilter http://www.kedo.de/produkte/91128.html
Zuendkerze http://www.kedo.de/produkte/22392.html
Bremsenreiniger http://www.kedo.de/produkte/40123.html
Vergaserreiniger http://www.kedo.de/produkte/40682.html
Kettenreiniger http://www.kedo.de/produkte/40407.html
Luftfilter http://www.kedo.de/produkte/92013.html
Kupplungszug http://www.kedo.de/produkte/31003.html
Schraubensicherung http://www.kedo.de/produkte/40918.html

Wird aber sicher sehr bald ne weitere Bestellung brauchen aber fuers Anfangen sollts reichen.

ps: die kedo webseite is ja vielleicht muehsam.

_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.05.16, 14:37 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




Endlich ging mal was weiter.

Nach etlichen Versuchen und einer Fehlzündung is sie angesprungen, mit Choke auf ca 2000 Touren lief sie einigermassen stabil aber hat immer wieder leicht "gepatscht".
Nach ner Weile stirbt sie dann immer ab.

Bei laufenden Motor hab ich dann mal um die Ansaugstutzen Bremsenreiniger versprüht, Drehzahl ging nicht rauf also scheinbar keine Nebenluft.

Glühkerze mal raus (die war fast zu leicht drinnen glaub ich, konnte man von Hand lösen) und mit feinen Schleifpapier die Kontakte gereinigt. Wieder rein, keine merkbare Veränderung.

Dann mal den Luftfilterkasten geöffnet und den Luftfilter mit Druckluft durchgeblasen. Zuerst angestartet ohne Luftfilter, plötzlich lief sie ganz rund und ohne Choke auf 1400 Touren. Hab den durchgeblasenen Luftfilter reingetan und sie lief immer noch sauber.

Zuletzt hab ich dann doch den Vergaser rausgenommen und da fiel mir dann auf dass der Ansaugstutzen beim rechten Vergaser (in Fahrtrichtung) hinüber ist.
Beide mal runtergenommen, von Gummi und Dreck befreit und soeben Kawasaki Ansaugstutzen bestellt.







_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.05.16, 14:44 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




aluteile der ansaugstutzen







_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.05.16, 17:51 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




Rumschmirgeln an der Zündkerze halt nich jetzt nicht so für die pralle Idee.
Die Kerzen sind allesamt beschichtet, da im Zylinder ne recht aggresive Atmosphäre herrscht und manche Hersteller weissen explizit darauf hin, dass man nichtmal (wie früher oft üblich) mit ner Drahtbürste drüberschrubben darf, zum Verstellen der Masseelektrode (Abstand einstellen) Werkzeug verwenden soll, das die Beschichtung nicht beschädigt.
Obs hilft, weiss ich nicht, aber ich denk, die Hersteller kennen sich halbwegs gut mit den Produkten, die sie unters Volk werfen, aus.

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.05.16, 18:20 Antworten mit Zitat
davewood
Semi-Profi
 
Anmeldung: 30.09.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Wien




Den Tipp hat mir ein Schweizer Gerätetechniker gegeben der zufaellig auf Besuch war, da ich eh ne neue Kerze bestellt hab is es nicht so tragisch, aber Danke für die info, werd das in Zukunft nicht mehr machen.

Hab grad den Vergaser zu zerlegen begonnen. In der Schwimmerkammer is so ne gelbliche Schicht, sind das Benzinablagerungen?

Ich werd den Vergaser vermutlich ultraschallreinigen. Muss ich ihn dafür komplett zerlegen?

Sollt ich irgendwelche Dichtungen neu bestellen und jedenfalls ersetzen wenn er schonmal offen ist oder nur falls etwas kaputt ist?







_________________
I like Toast!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.05.16, 18:26 Antworten mit Zitat
Käpt'n Grog
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 23.01.2012
Beiträge: 448
Wohnort: Brunete




Ich behandle meine Kerzen wie immer mit der Drahtbürste, kein Problem, die halten ewig.
Natürlich wollen die Hersteller, dass wir nichts daran machen, sondern die Dinger mit vollen Händen wegschmeissen und neue kaufen. Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Grüsse!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.05.16, 22:50 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




Käpt'n Grog hat folgendes geschrieben::

Natürlich wollen die Hersteller, dass wir nichts daran machen, sondern die Dinger mit vollen Händen wegschmeissen und neue kaufen.


Trägst du beim Fahren auch nen Aluhut?

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.05.16, 22:55 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




davewood hat folgendes geschrieben::

Hab grad den Vergaser zu zerlegen begonnen. In der Schwimmerkammer is so ne gelbliche Schicht, sind das Benzinablagerungen?



Jou, wobei das an sich nicht so wirklich bedenklich aussieht.

Zitat:

Ich werd den Vergaser vermutlich ultraschallreinigen. Muss ich ihn dafür komplett zerlegen?


'Komplett zerlegen' ist relativ. Darauf würde ich antworten 'jain'.
Kommt drauf an, ob er komplett in den Ultraschaller passt, einerseits.
Andererseits würde ich auf jeden Fall alles zerlegen, was mit Kunststoff (Membrane, Dichtungen, ...) zu tun hat und alle Düsen entfernen.
Ultraschall löst nur den Dreck, aber er kommt dadurch nicht automatisch aus den Kanälen, die Düsen und Düsenstöcke (und natürlich die Kanäle) würd ich auf jeden Fall nochmal durchblasen nach dem Reinigerbad.

Zitat:

Sollt ich irgendwelche Dichtungen neu bestellen und jedenfalls ersetzen wenn er schonmal offen ist oder nur falls etwas kaputt ist?


Gute Frage. Speziell die Schwimmerkammerdichtung drückt sich aufgrund dessen, dass sie sich unter Chemieeinsatz und wenn sie platzmässig kann, ausdehnt, immer aus ihrer Fuge.
Was gerne mal das Zeitliche segnet, ist der O-Ring, der den Schwimmernadelventilsitz abdichtet. Da passt (je nachdem) oft n O-Ring von ner Kette (ner 520er allerdings).
Ich würds drauf ankommen lassen, manchmal kriegt man sogar die Schwimmerkammerdichtung wieder rein.
Bleed iss nur, wennsts eilig hast und den Krempel erst bestellen müsstest...

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Motor läuft unrund bei ca 4000 Touren
  xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 2 von 4  
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified