Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co -> Gehäusedichtung
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Gehäusedichtung
BeitragVerfasst am: 29.06.16, 19:47 Antworten mit Zitat
Masterofdesaster
Hügelhüpfer
 
Anmeldung: 05.06.2016
Beiträge: 29
Wohnort: Glückstadt




Moin,
möchte mein Motor nach komplettüberholung wieder zusammenstecken.
Kann ich die Motorhälften mit Hymolar abdichten oder muss ich was spezielles vom freundlichem holen?

Danke
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.06.16, 21:23 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




Der Freundliche wird in dieser Richtung gar nix mehr haben.
Die Japaner haben saugute Silikondichtmassen (ich komm nur grad nicht auf den Namen), die kann und will aber keiner bezahlen, der nicht ne Tube Silikonplörre für n Zehntel bekommt
Hylomar ist aber auch des Teufels Alternative, da in Öl löslich.
Hab schon n paar durch Hylomar zerstörte Motoren restaurieren dürfen und kann nur sagen: Finger weg von dem Zeug!

Ich nehm am liebsten OmniVISC. Die nennen das 'Dichtkleber', wenns damit nicht dicht wird, wirds nicht dicht. Ordentliche Vorbereitung vorausgesetzt und sparsame Verwendung. Kost' (wenn mans überhaupt auftreibt, bei Mercedes gibts das unter irgendner schnöden Ersatzteilnummer, die ich aber nimmer weiss) auch n bissl was, ist aber phänomenal.

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.06.16, 21:42 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3321
Wohnort: Braunschweig




Gibts regulär zu kaufen: http://www.scooter-center.com/de/product/3600017/Dichtmasse+LOCTITE+omniVISC+1050+90g
Meinst, das wäre mal nen Test wert? Smile

Hylomar M korrekt angewendet ohne Wurst sollte bei plan dichtenden Metallteilen nicht verkehrt sein, dafür ist es gemacht und laut Datenblatt auch entsprechend unlöslich und temperaturfest bis 250°.

Viel schlimmer und dann auch technisch schädlich sind Dichtwürste von Dirko usw, die dann als Würmer durch den Motor wandern und irgendwann großen Schaden verursachen....

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.06.16, 21:56 Antworten mit Zitat
becki
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.03.2008
Beiträge: 2403
Wohnort: Zittau




das Omni Zeug kriegste bei einigen Händlern,
Ist das wirklich so gut im Vergleich?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Hylomar nicht in Öl löst.

Fairer Weise muss man aber auch sagen, dass es von Hylormar verschiedene Produkte gibt.
Hauptproblem sind ja meist auch die Anwender die eine halbe Tube benötigen pro Motor.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.06.16, 16:33 Antworten mit Zitat
Masterofdesaster
Hügelhüpfer
 
Anmeldung: 05.06.2016
Beiträge: 29
Wohnort: Glückstadt




Danke für die Antworten
Ich denke das ich es mal mit Hylomar versuchen werde.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.06.16, 19:09 Antworten mit Zitat
Käpt'n Grog
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 23.01.2012
Beiträge: 430
Wohnort: Brunete




Das schwarze Zeug von Würth funzt auch perfekt.
Weiss nur gerade nicht, wie es noch genau heisst, müsste mal nachschauen.

Grüsse!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.06.16, 23:27 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




becki hat folgendes geschrieben::


Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Hylomar nicht in Öl löst.



Dann haste offensichtlich noch nie nen krepierten Motor offen gehabt, bei dem das Sieb der Ölansaugglocke komplett mit kleinen, blauen Dichtmassebröseln verstopft war.

Kann sein, dass das heute dank einer Vielzahl an Alternativen zu dem Zeug seltener vorkommt.
Ich nehm Hylomar nur hauchdünn ausgetupft auf Papierdichtungen, wenn da nicht eh noch ne Dichtraupe draufgezogen ist.

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.06.16, 23:32 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




Rolf hat folgendes geschrieben::
Gibts regulär zu kaufen: http://www.scooter-center.com/de/product/3600017/Dichtmasse+LOCTITE+omniVISC+1050+90g
Meinst, das wäre mal nen Test wert?



Puh, Alter, zum Glück hab ich gesessen...!

Die letzte Tube, die ich noch angebrochen hier hab, stammt noch aus der Zeit, als das noch von Henkel hergestellt wurde.
Da hab ich immer direkt über nen Grosshändler von denen bezogen, der das Zeug verkauft hat, 6Tuben à 9,- DM.
Bei 22Öre würd ich echt sagen, dass die den Arsch offen haben, wobei die Tube damals auch regulär so 20-22DM gekostet hat.
Ich meine, ich hätte beim Umzug ne Rechnung von Mercedes gefunden, wo die ET-Nummer draufstand und die ich deswegen aufgehoben hab, wenn ich die noch finde, muss ich mal nach dem Preis gucken...

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.07.16, 05:55 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3321
Wohnort: Braunschweig




Ok, dann.kein Test. Ich hätte da jetzt exorbitante Erwartungen inkl. Leistungssteigerung des Motors und Halbierung des Spritverbrauch erwartet, wenn die Tube auch nur im Rucksack steckt. Das wäre das Mindeste bei dem Preis! Wenn das nun aber wohl nicht zu erwarten ist, müssen wir wohl je nach Anwendungszweck beim Erprobten bleiben (Hylomar M, Dirko HT, Würth Silikon Spezial 250, FlexBond)...

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 01.07.16, 06:25 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 5606
Wohnort: 44289 Dortmund




ich steh auf schwarz, deswegen flex bond und dieses auch tuere zeug von loctite was beim louis gibt..

_________________
Gruß


Georg

gesendet von meinem c64 via telex


Ich spiel doch eh noch mit Playmobil
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 01.07.16, 13:19 Antworten mit Zitat
Ghost-Rider
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 26.03.2011
Beiträge: 295
Wohnort: Warburger Börde




Von VW gibts auch so ne weiße Silikon Dichtmasse. Hab ich vor 5 Jahren für ne 150gramm (meine es waren 150) Tube beim Freundlichen rund 15€ bezahlt. Glaube bei VW ist das für Ölwannen vorgesehen. Hab aber auch beim Ventildeckel und bei den Ansaugstutzen keine Probleme damit.
Ist auch ziemlich lange haltbar wenn man die Tube mit ner Schraube verschließt und in nen Gefrierbeutel packt.
Mit Hylomar (die blaue pampe) hab ich mal versucht meine Ansaugtsutzen dicht zu bekommen (beim Umbau auf Kawasaki Stutzen). War ne Katastrophe.... die Yamsel hat das Hylomar tatsächlich zwischen den Dichtflächen "weg gelutscht" und mit durchgezogen....

_________________
Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa, nicht kreischend und schreiend wie sein Beifahrer....
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: 01.07.16, 14:23 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3321
Wohnort: Braunschweig




Naja, das Hylomar ist ja auch für plane Flächen, die Ansaugstutzen sind nicht plan und haben nen O-Ring drin...falscher Anwendungsfall Smile Dafür ist dann halt Dirko HT usw...

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 01.07.16, 16:44 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




Ansaugstutzen sind klasse für OmniVISC.
Das Zeug heisst nicht umsonst 'Dichtkleber'.
Das Schlimmste an der Plörre ist, wenn mans demontieren muss.
Das war damals ein Albtraum mit den Ducati-Rennmotoren, die alle paar Wochen zerlegt und wieder zusammengebaut wurden.
Das Reinigen der Dichtflächen dauerte meist genauso lang wie der Rest, aber wie geschrieben: was damit nicht dicht wird, wird nicht dicht...

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.07.16, 16:57 Antworten mit Zitat
Käpt'n Grog
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 23.01.2012
Beiträge: 430
Wohnort: Brunete




trischter hat folgendes geschrieben::
Ansaugstutzen sind klasse für OmniVISC.
Das Zeug heisst nicht umsonst 'Dichtkleber'.
Das Schlimmste an der Plörre ist, wenn mans demontieren muss.
Das war damals ein Albtraum mit den Ducati-Rennmotoren, die alle paar Wochen zerlegt und wieder zusammengebaut wurden.
Das Reinigen der Dichtflächen dauerte meist genauso lang wie der Rest, aber wie geschrieben: was damit nicht dicht wird, wird nicht dicht...

Wenn das Zeug so gut klebt, könnte man damit vielleicht das Gummiteil der Ansaugstutzen wieder auf das Aluteil pappen, wenn es sich mal gelöst hat?
Nur mal so...

Grüsse!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.07.16, 08:22 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 5606
Wohnort: 44289 Dortmund




ja, käptn, dat geht, oder dieser 2k kleber, damit gehts auch, der hacken ist nur, das ich da zur zeit noch keinen dauertest aufweisen kann.

_________________
Gruß


Georg

gesendet von meinem c64 via telex


Ich spiel doch eh noch mit Playmobil
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 02.07.16, 10:52 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7127




Käpt'n Grog hat folgendes geschrieben::

Wenn das Zeug so gut klebt, könnte man damit vielleicht das Gummiteil der Ansaugstutzen wieder auf das Aluteil pappen, wenn es sich mal gelöst hat?



Das würde sicherlich gehn, aber ich halte jegliche Art von Kleben an dieser Stelle für problematisch.
Erstens handelt es sich um zwei sehr gegensätzliche Materialien, die schon original nicht ewig halten und zweitens sehen die beiden Teile, wenn geklebt/repariert werden muss, beide meist nimmer gut aus.
Zu Deutsch: vernünftige Reinigung, immer die Grundlage für ne haltbare Verbindung, ist schwierig.
Daher würde ich nen Ansaugstutzen höchstens im Notfall kleben und baldigst gegen ne vernünftige Lösung (aka neu oder die Stutzen der Kwak) austauschen.


Aber völlig abgesehen von der technischen Seite: beim Preis der Plörre aktuell relativieren sich die Kosten für neue Ansaugstutzen ja etwas...Mr. Green

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.07.16, 09:12 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 5606
Wohnort: 44289 Dortmund




dat stimmt, mit dem preis der plörre.... und klaro, sollte das Gummi schon auch noch intakt sein und nicht voll von rissen....
Serienmässig ist der stutzen aber auch geklebt, nur wg des klebens... mit irgendwas habens das auch geklebt.

_________________
Gruß


Georg

gesendet von meinem c64 via telex


Ich spiel doch eh noch mit Playmobil
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.07.16, 23:10 Antworten mit Zitat
becki
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.03.2008
Beiträge: 2403
Wohnort: Zittau




so sollte man es nicht machen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.07.16, 05:56 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3321
Wohnort: Braunschweig




Zumal da genau gar keine Dichtmasse hingehört...

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.07.16, 21:23 Antworten mit Zitat
GOGO
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 15.07.2004
Beiträge: 1413
Wohnort: Hannover




Wieso? Sieht doch ganz fachmännisch aus. Keine neue dichtung zur Hand, die alte ist nur in Teilen ab und daher die Höhenunterschiede schön mit Dichtmasse ausgeglichen. Viel hilft viel und zumindest an der Stelle war der Motor dicht. Vermutlich zwar etwas später an anderer Stelle auch aber immer hin...

Gruß Volker

_________________
WR400F, XT6002NF
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gehäusedichtung
  xt350.de Foren-Übersicht -> Motor & Co
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified