Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk -> Vorderbremse blockiert
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Vorderbremse blockiert
BeitragVerfasst am: 14.08.16, 18:44 Antworten mit Zitat
Role
One-Kick Starter
 
Anmeldung: 01.02.2014
Beiträge: 10
Wohnort: Erolzheim




Hallo Leute
Wollte heut bewegungsfahrt machen, fahr zum Tanken dann auf die Strecke und von einer minute auf die andere blockiert die Vorderbremse.
Bremshebel war komplett schwer bis gar nicht zu betätigen.
Schaute nach Bremsflüssigkeit, kam mir recht wenig vor. Keine Ahnung wieviel da rein gehört ??????
Habe unten an der Bremse die Schraube von der Bremsleitung gelöst, kam etwas Öl raus und die Bremse war wieder frei, hatte allerdings auch keine Bremswirkung mehr. Umgedrht und Heim Crying or Very sad
Was ist zu tun ??? Was war das ???

Habe schon SuFu durch aber da konnte ich nichts finden.

Hilferuf und Gruß Role
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.08.16, 21:31 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 5583
Wohnort: 44289 Dortmund




Taj, das ruft nach einmal bremse total überholen, Flüssigkeit, dann kolbendichtring unten und bremspumpen innenleben oben. ist schon stahlflex verbaut? dann auch ran damit.

_________________
Gruß


Georg

gesendet von meinem c64 via telex


Ich spiel doch eh noch mit Playmobil
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 15.08.16, 17:57 Antworten mit Zitat
Role
One-Kick Starter
 
Anmeldung: 01.02.2014
Beiträge: 10
Wohnort: Erolzheim




Hallo Gerog
Danke für dein Feedback.Nur leider hätte ich gern gewust was für ein akuter Fehler vorliegt. Es muß das Problem ja irrgend was ausgelöst haben.??
Kannst du mir helfen den Fehler genauer zu lokalisieren. Ist es unten am Bremssattel oder nur die Leitung oder liegt das Problem oben an dem Behälter.

Irrgend ne Idee ????

Gruß Role
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.08.16, 19:40 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7684
Wohnort: Bremen




Moin Role,

als Idee kämen mir festgegammelte Bremskolben/Beläge im Bremssattel in den Sinn.
Dazu kommt, dass du durch das Lösen der Bremsleitung vermutlich jetzt Luft in der Bremsanlage hast. (es gäbe einen Entlüfternippel .... )

Erstmal solltest du also den Bremssattel checken und reingen. (lassen)
Noch besser wäre gleich das Teil komplett zu überholen.
Eine Stahlflex Bremsleitung steigert die Bremswirkung spürbar.
Dann neue Flüssigkeit, Systrem entlüften und es sollte wieder gut bremsen und auch freilaufen. Wink

Wenn nach den Maßnahmen der Druckpunkt undeutlich ist, dann sollte man auch die Bremspumpe instandsetzen oder tauschen.

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 15.08.16, 22:01 Antworten mit Zitat
trischter
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.12.2005
Beiträge: 7112




Don Pedro hat folgendes geschrieben::


als Idee kämen mir festgegammelte Bremskolben/Beläge im Bremssattel in den Sinn.



Die lösen sich aber nicht, wenn man Flüssigkeit aus der Leitung ablässt... Wink

Denke eher, dass entweder der Hebel/Kolben in der Handpumpe nicht weit genug zurück geht oder die Ausgleichsbohrung zugeschlonzt ist, was beides den selben Effekt hat: Bremse löst sich nicht mehr.

Aber wie auch immer: wer so ne Frage stellt, ist kein Kandidat, um an der Bremse zu schlossern.

_________________
Mein Nachbar hört gute Musik;- ob er das will oder nicht...Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.08.16, 11:54 Antworten mit Zitat
Rumpel
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 01.12.2014
Beiträge: 120
Wohnort: Sauerland




Hatte ich auch mal, Kolben geklemmt.

_________________
Willst du ran an die Trophäen, musst du erstmal an den Schrauben drehen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.08.16, 15:52 Antworten mit Zitat
Role
One-Kick Starter
 
Anmeldung: 01.02.2014
Beiträge: 10
Wohnort: Erolzheim




Hallo Leute
Hatte mich in den kühlen Keller verkrochen und mir die Sache genauer angesehen.
In der Hoffnung das ich nur die Bremsleitung tauschen muß hatte ich eine Besorgt und montiert. Resultat ist nichts tut sich.
Nach ausschlussverfahren bin ich dann bis zur Handpumpe gelangt.
Leitung von Handpumpe getrennt, Flüssikeit reingetan und gepumpt......
Kommt nichts raus, nur ganz wennig, der Gewindegang wird nicht mal Feucht.
Heißt also Handpumpe..... was ?????
Komplett erneuern oder kann man das Innenleben ersetzen. Wenn ja voher ???

Und keine sorge, fahre erst wieder wenn die Sache 100% funktioniert.

Habe die Stahlflex Leitung gekauft, gibt es eine möglichkeit die zu ummanteln, so wie die vorige, hat mir in schwarz besser gefallen.

Grüssle Role
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.08.16, 20:01 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 5583
Wohnort: 44289 Dortmund




hättest gleich beim brake sowieso, tochter vom spiegler oder so, eine mit Ummantelung kaufen sollen probrake heisst er.... ja, inne leben, könnte kedo haben.... gibt's aber aus dem Zubehör.

_________________
Gruß


Georg

gesendet von meinem c64 via telex


Ich spiel doch eh noch mit Playmobil
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 23.12.16, 11:03 Antworten mit Zitat
Michael
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 29.06.2004
Beiträge: 489
Wohnort: A-1140 WIEN




Zum Entlüften gibt's noch einen Trick:
Man kann den neuen Stahlflex-Schlauch gleich so montieren, dass kein großer Bogen über dem Ausgleichsbehälter entsteht, wo dann die Luft drin stehen bleibt - notfalls Lenker nach links drehen, dass der Ausgleichsbehälter ganz oben ist und die Leitung mit irgendwas nach unten halten (Klebeband) bisschen pumpen und über Nacht stehen lassen.

Dort wo die Einstellschraube am Lenker den Kolben berührt, kann man auch die Fläche mit dem Dremelfräser planen oder zumindest mit einer Dremel/Proxxon "Topfbürste" den Rost entfernen und anschließend gut einfetten.

Am besten ist wirklich, man zerlegt, reinigt und entrostet (Bürste, feines Schleifpapier) alles, gibt neue Bremsflüssigkeit rein und freut sich wieder.
Aber zunächst muss sich alles wieder locker rein und raus bewegen.
Kupferpaste ist auch nicht schlecht um sich bewegende Teile bei der Bremse wieder gängig zu bekommen. (Nicht auf die Beläge Twisted Evil )

Beim Louis gibt es als passendes Werkzeug eine Bremsflüssigkeits- Entlüftungspumpe mit welcher man auch allein ganz gut einen Flüssigkeitswechsel zustande bringt und einen Bremskolbenrücksteller, welcher die Bremsbeläge wieder auseinander drückt, damit man die Scheibe wieder leicht einfädeln kann, wenn man das ganze Vorderrad ausgebaut hat.
Ein Kompressor mit Druckluft zum Ausblasen/Säubern hilft auch oft.
Bremsenreiniger muss auch mit auf die Einkaufsliste.

LG
Michael


Zuletzt bearbeitet von Michael am 30.12.16, 18:26, insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
--- XT 350, 55V, BJ '85, schwarz-rot ---
--- XTZ 750 Super Ténéré, 4TD, BJ 92, EZ 94 ---
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.12.16, 00:02 Antworten mit Zitat
crash
Table-Springer
 
Anmeldung: 23.10.2016
Beiträge: 70




Role hat folgendes geschrieben::

Habe die Stahlflex Leitung gekauft, gibt es eine möglichkeit die zu ummanteln, so wie die vorige, hat mir in schwarz besser gefallen.

Grüssle Role


Da kannst jetzt eigentlich nur einen Schrumpfschlauch drüber machen das schaut sauber aus gibts Meterweise z.B bei Conrad

Die gibt auch schon fertig Ummatelt zu kaufen, da warst wohl zu schnell mit dem Kauf

Crash
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.12.16, 09:32 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3309
Wohnort: Braunschweig




....achte aber auf den Schrumpffaktor, billiger Schlauch wird nicht dick genug sein, um über den Anschluss zu kommmen, und dann noch gut um die Leitung schrumpfen....Wink

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 24.12.16, 10:25 Antworten mit Zitat
hunter50
Semi-Profi
 
Anmeldung: 11.09.2016
Beiträge: 58




Wenn du dir das überarbeiten nicht zu traust, dann ein Ersatz (neu oder gebraucht) suchen. Das Überarbeiteten ist zwar keine Hexerei, aber passen muss es auch.

Frohes Fest, Gruß Bernd
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Vorderbremse blockiert
  xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified