Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk -> Reifen - Was gibts, was passt (f. neue Rubrik) Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Reifen - Was gibts, was passt (f. neue Rubrik)
BeitragVerfasst am: 28.02.05, 21:31 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3395
Wohnort: Braunschweig




So, Fass ist voll, wenn hier mehr als 5 sinnvolle Einträge zusammenkommen, gibts eine Reifenübersicht als neuen Menüpunkt, und ein alter und unbeliebter fliegt raus Wink

Also:
Wer hat welchen Reifen schonmal gefahren (nur XT/TT 350), und...
- in welcher Größe
- in welcher Kombination
- welcher Einsatzzweck
- Laufleistung
- Preis
- ...

Und keine Diskussionen, nur Sammlung von Fakten hier, Jungs Wink

Rolf


Zuletzt bearbeitet von Rolf am 28.02.05, 21:46, insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 28.02.05, 21:37 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3395
Wohnort: Braunschweig




Eintrag 1:

- Mitas E09 110/80 - 18
- In Kombination mit Vorderreifen: Bridgestone ED663 90/90 - 21

Hinterreifen:
Gelände gut, Sand gut, Straße ok
Laufleistung: nicht bekannt
Vorteile: bezahlbar, legal, zum Einsteigen auch für härteres Gelände in Ordnung

Vorderreifen:
Gelände sehr gut, Sand gut, Straße unbekannt
Seitenführung auf losem Untergrund gut
Vorteile: passt, FIM
Nachteile: Größe vermutlich nirgends bei der XT eingetragen

Rolf
********
E09


ED663


Zuletzt bearbeitet von Rolf am 28.02.05, 22:21, insgesamt 5-mal bearbeitet

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 28.02.05, 21:42 Antworten mit Zitat
Rolf
schon lange dabei
 
Anmeldung: 16.12.2003
Beiträge: 3395
Wohnort: Braunschweig




Eintrag 2

Metzler Enduro 1, 4.10-18
in Kombination mit ...(irgendein Barum, müsst ich gucken ob ich den Reifen noch hab, ähnlches Profil)
Straße sehr gut, nasse Straße gut, Gelände ausreichend für Gelegenheitshüpfer, kein Sand/Schlamm!

Vorteile: legal, Allround mit Straßenbetonung, lange Laufleistung
Nachteile: kaum Chanche im Sand/Schlamm

Rolf

************


Zuletzt bearbeitet von Rolf am 28.02.05, 22:12, insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
...manche Dinge machen wirklich keinen Sinn, sind aber gut fürs Ego...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Michelin T63
BeitragVerfasst am: 28.02.05, 21:49 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Strassentaugliche Kopie des legendären Desert (hinten), vorne zivile Stopeln.
Massive traktion im Gelände, solange es geradeaus geht, Seitenführung in Kurven ausreichend, da gibbet aber bessere mit versetzten Stollen.
Lange haltbarkeit auf den kleinen Kisten.
Auf der Strasse top Haftung mit gutmütigem Grenzbereich, vor allem in Kurven beim Driften (super kontrollierbar).
Bei Nässe auch noch gut zu halten, im Winter (kalter Asphalt) mit Vorsicht zu geniessen.
Grössen:110,120,130/80-18, 90/90-21 (110/80-18 iss Auslaufgrösse)
************************
Fürs Archiv:


Zuletzt bearbeitet von nachtigall am 01.03.05, 09:48, insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 28.02.05, 21:58 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7756
Wohnort: Bremen




Bridgestone TW 25 (vorne) ,
Bridgestone TW 26 (hinten)
( zugelassen für XT 350)

+ Guter Grip auf der Straße, gut auch noch bishin zu mittlerem Gelände , hält recht gut (Verschleiß)
- kein Schlamm oder Tiefsand. (aber besser als Metzeler Enduro 1)

Preis : vorne : ca. 45.-, hinten ca. 65.- Euro
*********************
Bildschen:


Zuletzt bearbeitet von Don Pedro am 28.02.05, 23:32, insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Pirelli MT21
BeitragVerfasst am: 28.02.05, 21:58 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Relativ günstiger Reifen für Strasse und gelände, robust und dementsprechend haltbar.
Bessere Kurvenführung im Gelände als der T63, vor allem vorne und auch bei weichen Böden, wenngleich es da spezielle Reifen für gibt.
Ansonsten für meine Begriffe der beste Allround-Reifen mit grosser Geländetendenz.
Auf Asphalt nicht die brachiale, wenngleich ausreichende Haftung.
Grössen wahrscheinlich nicht ganz identisch mit dem, was bei XT oder TT eingetragen ist, wenngleich es nen 110/80-18er für hinten gibt.
Für vorne nicht in 3.00-21 erhältlich, nur 90/90-21, ansonsten 120/90-18,130/90-18, 140/80-18, 80/90-21.

****************
hinten:


vorne:


Zuletzt bearbeitet von nachtigall am 01.03.05, 09:45, insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

StoneMaster/StoneKing
BeitragVerfasst am: 28.02.05, 22:04 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Nahezu verschleissfreier Reifen für brachiale Optik.
Die ersten Kilometer auf der strasse extrem gewöhnungsbedürftig, schaufelt aber im gelände anfangs massiv vorwärts.
Bei Nässe auf Asphalt kaum zu halten, wenn die Gashand noch nicht ganz wach ist.
Passen sogar in die XT rein, aber sicher nicht in Grössen, die sie original eingetragen hat, obwohl die Pellen zeitweise doppelkennzeichnung hatten (zB 5.10-18 und 130/80-1Cool.
nach einiger laufleistung im gelände zu vergessen, da bringt ein abgenudelter Michelin Enduro-Comp mit 3mm-Stopeln mehr als ein StoneKing/-Master mit 10, aber wie gesagt: die OPTIK!

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 28.02.05, 22:05 Antworten mit Zitat
langsam
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.05.2004
Beiträge: 2686
Wohnort: Leipzig




MT 21 - der einzige legal ( weil 110/80-18 ) auf der xt zu fahrende geländereifen der den anspruch gelände noch verdient . aber bitte nicht in den schlamm und nicht auf nasse harte wiesen !! .
verschleiß auch bei viel strasse super. bei frost etwas mit vorsicht zu geniesen da grip sehr hart abreisst ( ohne ankündigung ) Razz

lm

_________________
nur weil ich zu blöd bin - heisst das noch lange nicht das ich was richtig mache...... Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 28.02.05, 23:40 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7756
Wohnort: Bremen




Hast recht !

Exclamation Unbedingt die überhaupt erhältlichen Größen beachten Exclamation

Den MT 21 z.B. gibbet nich in 3.00-21 (XT vorne) Sad

Rolf's ED 663 / 668 (hab ich auch)geht legal nur auffe TT drauf, aber nicht auf die XT.

Muss man suchen .

Gruß,
Peter

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Reifenbeurteilungen
BeitragVerfasst am: 01.03.05, 13:37 Antworten mit Zitat
Mad Scientist
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.03.2004
Beiträge: 2054
Wohnort: Hamburg




Naja, man kann beim vernünftigen TÜVer viele Größen eintragen- oder man hat gleich nen Schein, auf dem schon viel steht!

Zum Thema Reifen-Erfahrungen:

Vorweg: Bei Sand (dem in Norddeutschland vorwiegend anzutreffenden Gelände-Belag) ist es wichtig, dass die Stollen am Vorderreifen für ausreichende Führüng zueinander versetzt sind, die Rillen also nicht eine Gerade bilden wie etwa beim TKC 80.

Alle Reifen der Firma Trelleborg sind extrem geländegängig und nicht gerade billig. Tja, die Schweden wissen schon, was schweres Gelände ist. Auch sind sogar Spikes erhältlich, die in der Schweiz und Österreich auch auf öffentlichen Straßen verwendet werden dürfen, in D nicht. Das Problem bei Trelleborg: Ihre Haltbarkeit hat die Halbwertszeit von Schnittblumen!

Ganz anders hingegen der Metzeler Enduro 2, auch Marmor-Ring genannt. Dieser Reifen, der für die alte BMW R 80 G/S entwickelt worde ist, sieht zwar auf den ersten Blick wie ein guter Kompromiß zwischen Straßen- und halbwegs Offroadtauglichkeit aus, hat aber eine dermaßen harte Mischung, dass er mindestens 200 000 km hält und entsprechend selbst auf Sieldecken, Straßenmarkierungen usw. rutscht und völlig untauglich für ungeteerte Passagen ist. Urteil: Das Grauen hat viele Gesichter.

Barum, heute Mitas (und nicht MEFO) , hat lustige Dimensionsangaben; oft stehen mehrere auf den Flanken, ja, ein Verkäufer dort meinte mal zu mir nicht nur scherzhaft: „Wenn du 20 Stück bestellst, schreiben sie dir auf Wunsch sonstwas drauf, auch deine Telefonnummer.!“ Jedenfalls haben die dort ein sehr großes Sortiment für alle Bedingungen, wenn auch die Preise nicht mehr so unschlagbar wie zu Barum-Zeiten sind.

Continentals TKC 80 ist ein Klassiker aus den zeiten der frühen XT500, wurde damals als für schweres Gelände geeignet beworben. Ich halte ihn aus den ganz oben genannten Gründen für nicht sandtauglich, er ist aber ansonsten ein solider Allroundreifen, der eine vernünftige Laufleistung (ca. 8000 km bei mir) mit gutem Straßenverhalten verbindet und auf härteren Böden und Schotter gut ist.

Mein Lieblingsreifen ist immernoch und unbedingt der hier schon mehrfach empfohlene Pirelli MT 21 und zwar vorn wie hinten. Ich lernte ihn kennen, weil er Erstausstattung bei den ersten Belgarda-TT 600 war. Er taugt auf der Straße für wilde Schräglagen, kommt dort auch mit Nässe gut zurecht und steckt im Gelände sehr viel weg, wenn es nicht gerade tiefer Schlamm ist (dafür gibt es, v.a. in den USA übrigens sog. Paddle-Wheel-Reifen, die wie die Seitenschaufelräder von Flußdampfern aussehen! Sind aber ansonsten nicht fahrbar und halten von zwölf bis Mittag). Allerdings hält er hinten nur ca. 4000 km (außer bei TTGeorg, der mindestens den Schlauch sehen muss, bevor er einen Reifen aufgibt J ) und ist kein Sonderangebot.

So long,

Mad Scientist


Zuletzt bearbeitet von Mad Scientist am 14.05.07, 13:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Re: Reifenbeurteilungen
BeitragVerfasst am: 02.03.05, 11:20 Antworten mit Zitat
langsam
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.05.2004
Beiträge: 2686
Wohnort: Leipzig




Mad Scientist hat folgendes geschrieben::
.......Barum, heute MEFO ....


nö nö Barum heisst heut Mitas.........

lm

_________________
nur weil ich zu blöd bin - heisst das noch lange nicht das ich was richtig mache...... Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 02.03.05, 21:31 Antworten mit Zitat
Mad Scientist
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 20.03.2004
Beiträge: 2054
Wohnort: Hamburg




Richtig langsam.

MEFO war nur der Importeur früher.

MITAS ist korrekt.

Sorry.
MS
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.05, 20:40 Antworten mit Zitat
Wiwa
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 25.05.2004
Beiträge: 190
Wohnort: Niederbayern




lol mad, das mit dem enduro 2 kann ich nur bestätigen. der is mir mal bei 80 in leichter schräglage am rechten fahrbahnrand weg, dass ich die ganze gegenfahrbahn gebraucht hab um die schaukelnde kiste wieder einzufangen.

das mit den 20 mitas hört sich lustig an. Wink

auf meiner kiste waren vorne ein avon gripster24 und hinten der e2 montiert als ich se gekauft hab.
der gripster hat ne weiche gummimischung und fährt sich schnell ab.

nachdem der e2 auf schnee nur 40-50 endgeschindigkeit hatte und nicht mal nen kiselstein hochfahren konnte ohne durchzudrehen hab ich dann bei heidenau angerufen und nach der gummimischung gefragt.

der heidenau ist der perfekte reifen für strasse, nässe und winter.
obwohl ich das profil noch etwas nacharbeiten werde.
aber die gummimischung ist der hammer. bei -20 grad kannst noch voll schräglage faren und er fängt schön langsam an zu rutschen ohne die haftung zu verlieren.

der preis ist sowieso unschlagbar. 85 € incl. fracht für beide reifen.






Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.05, 22:24 Antworten mit Zitat
langsam
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 12.05.2004
Beiträge: 2686
Wohnort: Leipzig




so barum vorn und hinten

gruß an GOGO und an den MAD ............das war die kombination wie ihr gefahren seid !!

super bei schlamm und auf nassen wiesen - vorderrad bleibt auch bei lehm wie angenagelt in der richtung wo man hinwill .......

hinten auch supi.......

leider auslaufmodell....... vorn C26 hinten ED95

lm







_________________
nur weil ich zu blöd bin - heisst das noch lange nicht das ich was richtig mache...... Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.03.05, 09:55 Antworten mit Zitat
Fabi
Table-Springer
 
Anmeldung: 16.03.2004
Beiträge: 85
Wohnort: Schliengen




Ich hab es leider nie geschafft, mehr als 6500km auf einen Hinterreifen zu bringen Sad . Meine bisherigen Erfahrungen:
Metzeler Enduro 2: gar nicht mal so billig für einen so miesen Reifen, im Trockenen noch fahrbar, bei Nässe unter aller Sau!
Bridgestone TW5: Originalbereifung XT500 die leider nicht mehr hergestellt wird, war nirgends spitze aber überall gut, leider auch nicht ganz billig.
Bridgestone TW301/302: siehe TW5, Besonderheit: hat in der Mitte eine härtere Mischnug als an den Seiten, fährt sich aber genauso schnell ab Confused

Ich hab mir auch grad eben die Heidenau bestellt, hab bisher nur gutes gehört!
Gruss, Fabi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.05, 16:36 Antworten mit Zitat
nachtigall
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 31.03.2004
Beiträge: 3000
Wohnort: Bayrisch Montana




Negativ, muss schon wieder widersprechen:

TW5 iss für vorne und in 3.25-21 erhältlich.
Hinten heisst das Ding nu TW24 und gibbet in 4.00-18.
(Bridgestone katalog für 2005)

Nachtrag zu Michelin T63:
vorne in 90/90-21 zu haben,
hinten in
110/80-18, 120/80-18, 130/80-18, 140/80-18, in aktuellen Preislisten sowie dem Katalog führen die den noch, ebenso wie den DESERT in
90/90-21
140/80-18


Zuletzt bearbeitet von nachtigall am 11.03.05, 23:46, insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Fahren Sie viel!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 07.03.05, 14:07 Antworten mit Zitat
Fabi
Table-Springer
 
Anmeldung: 16.03.2004
Beiträge: 85
Wohnort: Schliengen




Aber den TW5a für hinten gibt es nicht mehr (zumindest konnte den kein Reifenhändler mehr bestellen). Rolling Eyes
Gruss, Fabi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 05:53 Antworten mit Zitat
Leo
Anschieber
 
Anmeldung: 09.06.2004
Beiträge: 5
Wohnort: Delft, Niederlände




Meine TT350 (und Ich) lieben diese:

Kenda K760 Trakmaster II

Tall aggressive knobs designed for pure performance.
Improved bead and sidewall construction provide positive cornering.
DOT approved for highway use, the Trakmaster II is a great tire for serious dual sport riders.
Strong 6-ply rated carcass gives you the durable construction you need.
Open tread blocks provide maximum traction with efficient cleaning.
DOT approved-80% dirt, 20% road.







_________________
1991 TT350
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 11:06 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7756
Wohnort: Bremen




Hi Leo,

the tire looks good ! Smile

In which dimension you ride it on your TT ?

Gruß,
Peter

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.05.05, 20:12 Antworten mit Zitat
Wiwa
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 25.05.2004
Beiträge: 190
Wohnort: Niederbayern




meine xt frisst den hinteren heidenau kaugimmireifen in 3 tausend.

ist wohl doch nur was für den winter.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Reifen - Was gibts, was passt (f. neue Rubrik)
  xt350.de Foren-Übersicht -> Fahrwerk
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 12  
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified