Das Yamaha XT350-Forum ;-) (...und TT350!)


Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Reparaturanleitung!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen

Fahrtipps!

Buchempfehlung

>> direkt bestellen
14,95€

Trainingsbuch!

xt350.de Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Tank -> Rost -> Loch -> doof!
Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Tank -> Rost -> Loch -> doof!
BeitragVerfasst am: 02.06.18, 19:29 Antworten mit Zitat
Bulldog
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 15.04.2015
Beiträge: 201




Hallo,

Unter dem Lack sind an meinem Tank jetzt doch noch Rostlöcher aufgetaucht Evil or Very Mad

Hat jemand Erfahrungswerte? Dachte an zu löten (kalt)... oder ist der Rest dann wohl auch schon so in Mitleidenschaft gezogen, dass es nicht lohnt?

Ist doch das letzte fehlende Teil des Projekts Sad

Gruß Stephan






Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.06.18, 19:25 Antworten mit Zitat
Franz
Table-Springer
 
Anmeldung: 29.09.2017
Beiträge: 69
Wohnort: Andorf




Servus Stephan,

hab zwar noch nie einen Tank repariert, daher bitte nnur als "Meinung" auffassen:

bei den Preisen für die Tanks würde ich mir einen gebrauchten im Internet besorgen und den verbauen.

Falls du den originalen behalten willst: Ich gehe mal davon aus, dass er eh schon Benzin- & Benzingasfrei ist, nachdem du ihn bereits abgeflext hast (?).

Wenn ja, würd ich sonst den Bereich mit den Löchern größer ausschneiden und Bleche reinschweißen (falls er noch nach Benzin riecht, ggf. vorher mit Wasser anfüllen(?).
Ein bisschen was wird man zwar trotz Spachteln ggf. immer sehen, aber von Löten halte ich persönlich nicht viel (habe aber keine Erfahrung bei Tanks im Bezug auf Reparatur;
aber weichlöten, ich meine das meinst du mit "kalt", wäre mir zu riskant wegen Temperatur und Haltbarkeit (so vom Bauchgefühl Embarassed ).
Vor allem weiß ich nicht, ob Lötzinn so benzinfst ist (Pb- Anteil?).

Viel Erfolg,
Franz

_________________
www.rad-franz.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.06.18, 08:55 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7950
Wohnort: Bremen




Moin,

da würde ich in den Tank nicht mehr so viel Arbeit reinstecken.
Das Bleck scheint doch schon ziemlich dünn zu sein.
Wenn, dann würde ich versuchen hart zu löten.

Da du ja eh lackieren musst, solltest du dir nen anderen gebrauchten Tank besorgen.

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.06.18, 09:30 Antworten mit Zitat
TTGeorg
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 5980
Wohnort: 44289 Dortmund




hartlöten mit messinglot geht... dann aber auch an den Tankinnenbeschichter denken, der ihn auch entrostet. denn der tank wird ja nicht besser...
oder, eben nen neuen alten tank...

_________________
Gruß


Georg

achtung dement!
ja ich bin direkt, aber ehrlich.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.06.18, 11:56 Antworten mit Zitat
Bulldog
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 15.04.2015
Beiträge: 201




Hi!

Sorry, natürlich meinte ich weich- und nicht kaltlöten. Jetzt weiß ich auch, wieso es sich beim Schreiben so blöd gelesen hatte Laughing
Und ja, der Tank ist seit mehr als einem Jahr entleert und mehrfach ausgespült worden.

Ich werde auf vor dem Kauf eines anderen Tanks versuchen, den aktuellen zu retten. Vor Jahren habe ich einen defekten Petromax-Tank weichgelötet. Ich hatte damals den gerissenen Pumpenschacht ausgelötet, die Risse im Schacht zugelötet und anschließen wieder in den Tank eingelötet. Und das hält bis heute - dabei wird der Tank deutlich wärmer als ein Motorradtank und steht auch noch bis zu 2-3 bar unter Druck.
Weichlöten hat halt den Charme, dass ich das mit einer "normalen" Flamme machen kann, ohne Sauerstoff zuführen zu müssen. Wobei man so ein Autogen-Set immer mal brauchen könnte!?! Rolling Eyes
Im Automobilbereich werden doch Karosserien von Oldtimern immer noch gezinnt, was spricht also dagegen, auch den Tank zu zinnen?

Bevor ich damit jedoch anfange, sollte ich wohl mal den Tank innen komplett chemisch entrosten und wie TTGeorg schon sagt, anschließend (nach dem Löten) versiegeln. Evtl warte ich mit dem Lackieren dann mal ne Zeit lang, um die Dichtigkeit zu testen.

Habe was von Batteriesäure (=Salzsäure?) zum entrosten gelesen, hat das schon jemand versucht?

Gruß
Stephan
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.06.18, 14:07 Antworten mit Zitat
Don Pedro
Profi-Supporter
 
Anmeldung: 09.03.2004
Beiträge: 7950
Wohnort: Bremen




Phosphorsäure (verdünnt) zum Entrosten geht 1 A !

Ist auch Inhaltsstoff der s.g. Rostumwandler , die es im Baumarkt gibt.

_________________
Gruß,
Peter


Nur im Lexikon kommt Erfolg vor Fleiß.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.06.18, 19:39 Antworten mit Zitat
tobias
Steilhang-Roder
 
Anmeldung: 30.03.2007
Beiträge: 485
Wohnort: Bei Hildesheim




Moin

Ich nehme zum Tank entrosten gerne Zitronensäure..

Das gibt es als Pulver im Supermarkt als Maschinenentkalker.

Tank vorher mechanisch reinigen/entrosten

z.B. mit scharfkantigem Kies, Glasscherben, o.ä.
Ich nehme meistens Schnellbau- oder Spax-Schrauben

Rein damit in den Tank und auf einen Betonmischer geschnallt 1-2 Stunden drehen lassen.
Achtung: Benzinhahn vorher ausbauen, geht sonst kaputt.

Dann die Zitronensäure mit kochendem / heißen Wasser anmischen. (ruhig etwas höher dosiert als in der Anleitung zum Entkalken)

Das heiße Gemisch in den Tank und Rand voll machen.
Über Nacht stehen lassen. ggf. den Tank mit Wolldecken isolieren damit es länger warm bleibt.

Am nächsten Tag gründlich ausspülen und dann mit Seifenwasser (Lauge) neutralisieren. Danach erneut gründlich spülen.

Habe mit der Methode schon total gammelige Tanks wieder blitze blank und rostfrei bekommen. Das Ergebnis überrascht immer wieder.

Viel Erfolg

Gruß
Tobias
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Tank -> Rost -> Loch -> doof!
  xt350.de Foren-Übersicht -> Sonstiges
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neuen Beitrag schreiben  Auf Beitrag antworten  


Basiernd auf: phpBB 2.0.11, Theme by Vjacheslav Trushkin, modified