XT 350 Standgas unrund und zu mager -

  • Hallo liebe XT Liebhaber,
    Ich habe das Forum durchsucht, aber habe keine Antwort gefunden die mir bei meinem Problem hilft.


    Meine XT 350 läuft im Standgas unrund und zu mager - sie patscht in den Vergaser zurück und macht das so lange bis sie aus geht. Ich rede hier vom warmen Motor. Selbst dann, liebt sie den Choke: sobalt ich den Choke aktiviere, dreht sie freudig hoch - noch ein Anzeichen dafür dass sie zu mager ist(?)
    Wenn der Choke nur ganz leicht drinne ist, läuft sie mit einer stabilen Drehzahl bei ca 1500 U/min. Dieses Problem ist lediglich im Standgas present.
    Der Clou ist, sie lässt sich nicht einstellen. Ich kann an der Gemischschraube so viel raus drehen wie ich will, patschen tut sie erst weniger bei ca. 4 Ausdrehungen an der Gemischschraube. Die Standgasschraube macht nix, außer die schwankende Drehzahl anzuheben, patschen tut sie immernoch.


    Zu meinem Verständnis: Die Gemischschraube ist eine "Benzinschraube", also sie regelt die Menge an Sprit die in den Vergaser kommt?


    Am Vergaser ist bereits eine neue Gemischschraube mit neuer Dichtung drin.
    Der Vergaser hat auch eine neue Standgasdüse und Hauptdüse samt Düsenstock und Nadel. Alles ist von Keyster!
    Nebenluft kann sie nicht mehr ziehen: Ansaugstutzen neu, und die ganze Luftbox und Ansaugbrücke kontrolliert - alles Einwandfrei.


    Bedüsung: Pilotjet #42 ; Mainjet #125 ; Mainjet (sec) #102


    Meine Vermutung war, dass der Benzinstand in der Schwimmerkammer zu niedrig ist, aber nachdem ich mir den Schwimmer angeschaut habe, glaube ich das nicht mehr, weil die Zunge am Schwimmer schon ziemlich nach unten gebogen ist - was heisst, dass das Schwimmernadelventil später schließt für einen höheren Benzinstand in der Kammer.
    Die XT ist schonmal besser gelaufen, aber seit dem ich die Luftdüsen mit Bremsenreiniger durchgesprüht hab, will sie mehr Sprit. Kann das wirklich nur an den Luftdüsen liegen? Ich denke nicht. Das darf an der Gemischschraube max. eine halbe Ausdrehung ausmachen!
    Warum ist sie vor der Aktion mit 2½ Ausdrehungen an der Gemischschraube gelaufen wie ein schnurrendes Kätzchen und jetzt nicht mal mehr bei irgendeiner Einstellung?


    Ich bitte ganz freundlich um Hilfe.
    Peace and Love ✌🏼❤️
    <hr>
    <center>
    <img src="/bildvorschau.php?maxx=640&bild=posting_bilder/2070_169ccd03ba_IMG_20220625_212916.jpg">
    </center>
    <hr>

  • Wenn keiner will, probiere ich es:



    Zitat

    Kann das wirklich nur an den Luftdüsen liegen? Ich denke nicht. Das darf an der Gemischschraube max. eine halbe Ausdrehung ausmachen!


    Wenn Du mit "Luftdüsen" die hinten am Vergaser Richtung Airbox meinst,
    dann JA.


    In dem Kanal zwischen diesen Düsen und der Standgasdüse sammelt sich
    allerhand Ablagerung, den ich auch schon mal durch Ultraschallreinigung
    gelöst habe.


    Verstopft dieser vor der Standgasdüse wird die Kiste zu fett, wegen der
    fehlenden Luft.
    Verstopft es die Bohrung ins Venturirohr oder den Kanal zur GMR-Schraube
    fehlt dir der Sprit aus der Standgasdüse ganz bzw. teilweise (Weil läuft ja
    im Standgas)


    Vielleicht nochmals genau reinigen.



    Gruß Jochen

  • Vielen Dank für deine Antwort, treckerfahrer.
    Ich hab das Venturirohr schon komplett durchgespült - alles frei.
    Ich hab zu dem auch noch sowas wie Gashänger bei etwa 2000 U/min die auftauchen, wenn man am Gashahn spielt - manchmal fällt die Drehzahl auch zu weit nach untern, und arbeitet sich dann langsam wieder auf die eigentlich eingestellten 1400 U/min hoch, oder von 2000 U/min langsam runter auf 1400 U/min.


    Danke dir nochmal
    Grüße ✌🏼❤️

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!