XT350 geht im Standgas in Schräglage aus

  • Hallo Zusammen und ein gutes 2023!

    Bin hier schon länger Mitleser, habe mich jedoch noch nie gemeldet. Bin 1965 geboren, wohne in 32361 Pr. Oldendorf und fahre u.a. von Yamaha eine XT350, XT500 und SR500.

    Meine XT350 läuft soweit mit ihren 46000 KM ganz gut, springt auch immer sofort an, im warmen Zustand mit etwas Gasgeben. Im Standgas läuft sie auch rund, doch sobald ich sie zur Seite neige, geht die Drehzahl sofort runter, wieder aufgerichtet läuft sie wieder rund. Auf den Seitenständer gestellt geht sie sofort aus (ohne Schalter am Ständer), Schwimmerstand im Gehäuse gemessene mit 6mm, Vergaser ist sauber.

    Wer hat eine Vermutung, warum der Motor bei Schräglage im Standgas ausgeht?

    Freundlichen Gruß

    Guido


  • Bei defekten Ansaugstutzen würden die Symptome doch auch bei geradem Moped auftreten.


    Frage:

    Macht es einen Unterschied, ob du das Moped nach links oder nach rechts kippst?


    Sicher, dass die Leerlaufdüse wirklich sauber ist und der Schwimmerstand stimmt?

    Sind die Belüftungschläuche des Vergasers sauber und frei?

  • Benzinstand in der Schwimmerkammer - muss beim Lehnen nach rechts (etwas!) früher ausgehen als wenn´de nach links lehnst.


    Grundsätzlich gehen alle Vergasermopetten aus, wenn sie geneigt werden. Man bedenke: Sowas kommt im Fahrzustand nicht vor! Schräglage ohne korrespondierende Fliehkräfte resultieren in High- oder Lowsider. Und dabei wäre hilfreich, dass der Motor ausgeht... Das Benzin läuft aus der Schwimmerkammer und damit zieht das Düsengerödel Nebenluft. Von Nebenluft kommt nix Vernünftiges, das wusste schon weiland Bud Spencer!


    Deshalb gibt´s bei Einspritzmoppeds inzwischen einen automatischen Motorausschalter bei Umfallen, weil die liegend und ohne Öldruck nämlich sonst bis zur Selbstzerstörung laufen würden.


    Anyway - check den Kraftstofflevel in der Schwimmerkammer and be happy - it´s by design :)


    Sollte natürlich beim Fahren nicht auftreten - das geht aus Deinem Ursprungstext nicht eindeutig hervor und ich hab angenommen stillschweigend, dass es sich um "Lehnen" des Moppeds im Stand handelt.


    P.S.: Flugzeug-Vergaser haben zu diesem Behufe 2 Schwimmerkammern, wenn sie für Kunstflug zugelassen sind - eine "open" und eine "unten": Damit umgehen die das Problem...

    P.P.S.: Das war der grosse Vorteil der Messerschmitt-Mercedes-Benz befeuerten deutschen Jagdlugzeuge im 2. WK: Die hatten Einspritzung und die Spitfires nicht (oder die Hurricanes?): Für die kurze Zeit beim Wechsel zwischen oberer und unterer Schwimmerkammer hatten die keine Leistung... was wenn man beschossen wird, ziemlich blöd sein kann....

  • Danke an alle Beteiligten für´s Mitgrübeln.

    Während der Fahrt ist alles ok, nur beim zur Seite neigen im Stand geht die Drehzahl runter bis zum Stillstand. Die Ansauggummis ziehen keine Falschluft, Vergaser mit dem alten! Suzuki Vergaserreiniger und Ultraschallbad gereinigt, Schwimmerstand penibel auf 6mm eingestellt.

    Nach rechts habe ich sie dabei jedoch nie geneigt, weil es geht mir um das Absteigen und auf den Seitenständer stellen.

    In der Praxis, z.B.: Vor das Garagetor fahren, auf dem Seitenständer abstellen, Tor öffnen, weiterfahren .... . Geht leider nicht ohne erneutes Ankicken.

    Frage:

    Ist es denn bei Euren XT350 auch nicht möglich, das sie auf dem Seitenständer (bei werksseitiger Neigung, mit original Federbein- und Seitenständerlänge) im Standgas laufen kann?

    Freundlichen Gruß

    Guido

    P.S.: Meine XT 500 läuft im Standgas auf dem Doppelfeder belasteten Seitenständer im Stand ohne Drehzahländerung sauber vor sich hin.

  • meinte doch nicht dich , grog....

    manch eine läuft ja auch am boden liegend munter weiter, wo man dann sehr sehr rasch den killschalter drücken sollte, Ölversorgung NW s....

  • Wahrscheinlich eh schon ausreichend beantwortet aber meine läuft am Seitenständer auch weiter. Habe auch ein Garagentor und das wäre wohl eine never ending Story zwischen absteigen, aufsperren, ankicken, Tor geht schon wieder zu...

    Ich hatte auch Standgasprobleme (aber in jeder Lage) und an einem CO Messgerät stellt sich dann raus, viel zu mager.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!